• 27.05.2012
      10:45 Uhr
      "Der Herrgott weiß, was mit uns geschieht" Die Schwestern von der Alb-Mühle | SR Fernsehen
       

      Es ist ein Stück unverfälschter Heimatgeschichte: die Walz-Mühle auf der Schwäbischen Alb. Betrieben von den Schwestern Marie (85 Jahre) und Klara Walz (76 Jahre). Marie ist zuständig für den Haushalt und die kleine Landwirtschaft, Klara führt ein strenges Regiment über die Bauholz-Sägerei mit museumsreifen Maschinen. Die Kunden - überwiegend private Häusle-Bauer - müssen selbst mit zupacken, doch so preiswert und so sorgfältig wie bei Klara bekommen sie nirgends das Holz geschnitten.

      Sonntag, 27.05.12
      10:45 - 12:00 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

      Es ist ein Stück unverfälschter Heimatgeschichte: die Walz-Mühle auf der Schwäbischen Alb. Betrieben von den Schwestern Marie (85 Jahre) und Klara Walz (76 Jahre). Marie ist zuständig für den Haushalt und die kleine Landwirtschaft, Klara führt ein strenges Regiment über die Bauholz-Sägerei mit museumsreifen Maschinen. Die Kunden - überwiegend private Häusle-Bauer - müssen selbst mit zupacken, doch so preiswert und so sorgfältig wie bei Klara bekommen sie nirgends das Holz geschnitten.

       

      Vom Morgengrauen bis zum Einbruch der Dunkelheit klingt das Lied der Säge, ans Aufhören denken die Schwestern nicht: "Ohne Arbeit können wir nicht leben".

      Jahrzehntelang hatten sie auf die Rückkehr der beiden Brüder gehofft, die im Zweiten Weltkrieg in Russland als gefallen und vermisst gemeldet wurden. Nur diese Hoffnung gab den Schwestern Kraft. Ihre Mühle verlassen haben sie nur zu Wallfahrten, krank waren sie nie: "Wer zufrieden ist, der ist gesund". Die Sägemühle an der Lauchert ist bereits 1406 urkundlich erwähnt, sie gehörte einst zum Besitz der Burgherren von Holnstein. Bis heute gibt es in dem Anwesen keinen elektrischen Strom und kein fließendes Leitungswasser. Doch was wie eine Idylle aus der guten alten Zeit aussieht, ist für Marie und Klara harter Überlebenskampf. Was einmal aus der Mühle wird, wenn sie nicht mehr arbeiten können, ist ungewiss: "Der Herrgott weiß, was mit uns geschieht."

      Rudolf Werner hat mit einem Team fünf Jahre lang immer wieder das Leben der Walz-Schwestern begleitet, den Mühlenalltag in den vier Jahreszeiten festgehalten: ein eindrucksvolles Dokument. Und aus der anfänglichen Scheu den Fernsehleuten gegenüber ist längst eine herzliche Freundschaft geworden.

      Wird geladen...
      Sonntag, 27.05.12
      10:45 - 12:00 Uhr (75 Min.)
      75 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.06.2020