• 05.11.2011
      06:45 Uhr
      Geomorphologie Planet Schule | SR Fernsehen
       

      Die Reihe vermittelt geomorphologische Grundbegriffe; sie beschreibt, wie die Eiszeiten die Landschaften geformt haben und wie die Kraft des fließenden Wassers die Form der Erdoberfläche verändert hat und immer noch verändert.

      Samstag, 05.11.11
      06:45 - 09:15 Uhr (150 Min.)
      150 Min.
      Stereo

      Die Reihe vermittelt geomorphologische Grundbegriffe; sie beschreibt, wie die Eiszeiten die Landschaften geformt haben und wie die Kraft des fließenden Wassers die Form der Erdoberfläche verändert hat und immer noch verändert.

       
      • Flusslandschaften: Der Alpenrhein

      Vorder- und Hinterrhein vereinigen sich und fließen als Alpenrhein in den Bodensee. Anhand dieses geschlossenen Flusssystems werden Erscheinungen vorgestellt, die durch die formende Kraft des Wassers entstanden sind (Auskolkungen, Strudeltöpfe, Schwemmfächer, Kerbtäler, Prallhang, Gleithang, Klamm). Wo die Dokumentation für das Verständnis nicht ausreicht, helfen Trickfilme weiter.

      • Flusslandschaften: Der Rhein

      Von seinen Quellen in den Alpen bis zur Mündung in die Nordsee ist der Rhein 1.320 Kilometer lang. Die Sendung beschreibt die vier Abschnitte, in die der Fluss untergliedert wird, nachdem er bei Stein am Rhein den Bodensee verlassen hat.
      Die Abschnitte: Hochrhein (Stein a. R. - Basel), Oberrhein (Basel - Bingen), Mittelrhein (Bingen - Bonn), Niederrhein (Bonn - Nordsee).
      Neben den geomorphologischen Erscheinungsformen wird auf die vielfältigen anthropogenen Eingriffe eingegangen.

      • Vergletscherung

      Gletscher sind Eisströme, die sich, der Schwerkraft folgend, langsam an Hängen und Tälern abwärts bewegen, wobei sie einen charakteristischen Formenschatz ausprägen. Dieser ist sowohl in den Alpen als auch im Alpenvorland sichtbar.
      In der Dokumentation werden die Phänomene vorgestellt, im Trickfilm ihre Entstehung erklärt (Nähr- und Zehrgebiete, Firn, Moränen, Gletschertor, Gletscherspalte, Gletschertisch, Karsee, Findlinge, und andere).

      • Die Alpen

      Drei Grundfragen gliedern die Sendung: Wie kommt Material, das vor Millionen von Jahren auf dem Grund eines Meeres abgelagert wurde, auf 3.000 Meter Höhe? Wie kam es zur Schichtung und Auffaltung der Kalkgebirge? Wie sind die Zentralalpen entstanden, und wie kamen die Kalkalpen in ihre Position? Hilfreich für die Beantwortung dieser Fragen sind die ausführlichen Trickfilmpassagen.

      • Schichtstufen

      Das Südwestdeutsche Schichtstufenland beginnt mit den Schichten des Buntsandsteins im nördlichen Schwarzwald. Es setzt sich mit dem Stufenrand des Muschelkalks fort, der den Gäulandschaften vorgelagert ist. Aus den Gäuflächen ragen die Waldberge des Keupers auf, gefolgt von den Juraschichten des Albvorlandes und dem Albtrauf. Erklärt wird, wie die verschiedenen Schichten entstanden sind und wie es zur Ausbildung der Schichtstufen kam, so wie sie sich heute darstellen.

      • Verkarstungen in der Schwäbischen Alb

      Die Schwäbische Alb ist mit der Fränkischen Alb das größte zusammenhängende Karstgebiet in Deutschland. Da sich die Kalke des Weißjura in kohlesäurehaltigem Wasser auflösen, entstanden mit der Zeit Risse, Brüche und Wasseradern. Die oberirdische Entwässerung durch Bäche und Flüsse verlegte sich in den Untergrund und schuf die unterschiedlichsten Karsterscheinungen (Höhlen, Dolinen, Quelltöpfe, Trockentäler, Flussanzapfungen, Sinterterrassen, und anderes).

      • Jurassic Alb - Der schwäbische Ölschiefer

      Im Albvorland steht der Ölschiefer des Lias epsilon auf etwa 150 Kilometer Länge über Tage an. Wegen der häufigen Funde der Muschel Posidonomya Bronni bezeichnet man ihn als Posidonienschiefer. Sein Abbau und seine Nutzung haben eine lange Geschichte. Ein vielschichtiges Thema für den fächerverbindenden Unterricht in Erdkunde, Chemie, Geschichte und Biologie.

      Wird geladen...
      Samstag, 05.11.11
      06:45 - 09:15 Uhr (150 Min.)
      150 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.07.2021