• 05.12.2021
      10:15 Uhr
      Das doppelte Lottchen Spielfilm Deutschland 1950 | SR Fernsehen
       

      Sonne, Wasser, Surfen - für die meisten Kinder ist das Ferienheim am Wolfgangsee ein Paradies - doch die zehnjährige Lotte aus Frankfurt möchte lieber allein sein, Klavier spielen und das Mozarthaus besichtigen. Dann begegnet ihr auch noch Luise und sieht ihr verdammt ähnlich. Luise ist mit ihrem Musiker-Vater durch ganz Afrika getourt, schlägt Purzelbäume und erzählt angeberische Geschichten von Krokodilen, Geiern und Flamingos.

      Lotte und Luise mögen sich nicht - zunächst. Doch schon bald treten sie im Schullandheim als "Doppeltes Lottchen" auf: Sie haben die sensationelle Entdeckung gemacht, dass sie Zwillinge sind.

      Sonntag, 05.12.21
      10:15 - 11:55 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Sonne, Wasser, Surfen - für die meisten Kinder ist das Ferienheim am Wolfgangsee ein Paradies - doch die zehnjährige Lotte aus Frankfurt möchte lieber allein sein, Klavier spielen und das Mozarthaus besichtigen. Dann begegnet ihr auch noch Luise und sieht ihr verdammt ähnlich. Luise ist mit ihrem Musiker-Vater durch ganz Afrika getourt, schlägt Purzelbäume und erzählt angeberische Geschichten von Krokodilen, Geiern und Flamingos.

      Lotte und Luise mögen sich nicht - zunächst. Doch schon bald treten sie im Schullandheim als "Doppeltes Lottchen" auf: Sie haben die sensationelle Entdeckung gemacht, dass sie Zwillinge sind.

       

      Stab und Besetzung

      Luiselotte Körner Antje Weisgerber
      Ludwig Palfy Peter Mosbacher
      Lotte Körner Jutta Günther
      Luise Palfy Isa Günther
      Irene Gerlach Senta Wengraf
      Hofrat Strobl Hans Olden
      Resi, Palfys Haushälterin Auguste Pünkösdy
      Frau Muthesius Maria Krahn
      Dr. Sternecker Gustav Waldau
      Frau Wagenthaler Lisl Karlstadt
      Fräulein Ulrike Inge Rosenberg
      Fräulein Gerda Gaby Philipp
      Anton Gabele, Kunstmaler Walter Ladengast
      Fräulein Linnekogel, Lehrerin Gertrud Wolle
      Jacob Hoflacher, Fotograf Rudolf Rhomberg
      Der Erzähler Erich Kästner
      Regie Josef von Baky
      Kamera Franz Weihmayr, Walter Riml
      Musik Alois Melichar
      Buch Erich Kästner

      Sonne, Wasser, Surfen - für die meisten Kinder ist das Ferienheim am Wolfgangsee ein Paradies - doch die zehnjährige Lotte aus Frankfurt möchte lieber allein sein, Klavier spielen und das Mozarthaus besichtigen. Dann begegnet ihr auch noch Luise und sieht ihr verdammt ähnlich. Luise ist mit ihrem Musiker-Vater durch ganz Afrika getourt, schlägt Purzelbäume und erzählt angeberische Geschichten von Krokodilen, Geiern und Flamingos.

      Lotte und Luise mögen sich nicht - zunächst. Doch schon bald treten sie im Schullandheim als "Doppeltes Lottchen" auf: Sie haben die sensationelle Entdeckung gemacht, dass sie Zwillinge sind.

      "Warum haben sich unsere Eltern getrennt? Wie ist es, einen Vater zu haben? Wie fühlt es sich an, mit einer Mutter zu leben?" Aus den Fragen der Kinder entwickelt sich ein Plan: Luise geht als Lotte nach Frankfurt zur Mutter, Lotte als Luise nach Salzburg zum Vater. Jetzt wird es richtig schwierig: Denn Mutter Charlize wundert sich, weil ihre Lotte plötzlich redet wie ein Wasserfall und nicht mehr kochen kann und Vater Jan ist irritiert, dass seine wilde Luise sich als Mathe-Ass entpuppt und plötzlich Klavier spielt. Nur Hund Pepperl zieht auf Anhieb die richtigen Schlüsse.

      Nach dem gleichnamigen Roman von Erich Kästner

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2022