• 02.12.2021
      01:20 Uhr
      Mordkommission Istanbul - Blutsbande Fernsehfilm Deutschland 2012 | SR Fernsehen
       

      Die Leiche eines Mannes, der vor seinem Tod offenbar von einem Auto überrollt wurde, gibt Kommissar Özakin Rätsel auf. Alles deutet auf einen Unfall mit Fahrerflucht hin, doch kurz darauf wird ein tödlicher Anschlag auf einen weiteren Mann verübt und Özakin bei der Verfolgung des unerkannt entkommenden Täters leicht verletzt. Zeitungsausschnitte aus dem Jahr 2001 führen den Ermittler auf die Spur eines späten Rachefeldzuges. Schlüsselfigur ist ein exzentrischer Popstar, der sich bei der Befragung in Widersprüche verwickelt.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 02.12.21
      01:20 - 02:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 02:00

      Die Leiche eines Mannes, der vor seinem Tod offenbar von einem Auto überrollt wurde, gibt Kommissar Özakin Rätsel auf. Alles deutet auf einen Unfall mit Fahrerflucht hin, doch kurz darauf wird ein tödlicher Anschlag auf einen weiteren Mann verübt und Özakin bei der Verfolgung des unerkannt entkommenden Täters leicht verletzt. Zeitungsausschnitte aus dem Jahr 2001 führen den Ermittler auf die Spur eines späten Rachefeldzuges. Schlüsselfigur ist ein exzentrischer Popstar, der sich bei der Befragung in Widersprüche verwickelt.

       

      Stab und Besetzung

      Mehmet Özakin Erol Sander
      Sevim Özakin Idil Üner
      Mustafa Tombul Sánchez Oscar Ortega
      Tolga Turan Navid Navid
      Ender Akgül Erhan Emre
      Nilay Özlem Sagdic
      Rico Martin Kiefer
      Sercan Yilmaz Erden Alkan
      Dr. Hilmi Soner Deniz Kara
      Dr. Bulut Turgay Dogan
      Aylin Silay Ünal
      Münir Orbay Sayu
      Baha Güngür Onur Dikmen
      Mustafa Tombul Oscar Ortega Sánchez
      Tolga Turan Navíd Akhavan
      Regie Michael Kreindl
      Musik Titus Vollmer
      Kamera Stefan Spreer

      In Istanbul wird der Bauunternehmer Baha Güngür (Onur Dikmen) ermordet aufgefunden. Der Mann hatte erbitterte Feinde, weil er für die Errichtung eines Einkaufzentrums die Häuser zahlreicher Anwohner abreißen ließ. Ist einer von ihnen der Mörder?

      Kommissar Özakin (Erol Sander) nimmt die Ermittlungen auf und muss überrascht feststellen, dass Güngürs ambitioniertes Großprojekt kürzlich gestoppt werden musste, nachdem Arbeiter beim Ausheben der Baugrube auf einen archäologischen Sensationsfund stießen. Die Ausgrabungen werden geleitet von Dr. Hilmi Soner (Deniz Kara), der offenbar mehr weiß, als er sagt. Schon bald findet Özakin heraus, dass der Archäologe mit dem ermordeten Baulöwen in dubiose Geschäfte verstrickt war.

      Der Kommissar würde Dr. Soner dazu gerne befragen, doch dieser wird nach einem Unfall schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert und dort von einem Unbekannten ermordet. Die schwierigen Ermittlungen scheinen im Sande zu verlaufen, erst ein Foto aus alten Armeezeiten führt Özakin auf eine heiße Spur. Das Bild zeigt Güngür und Soner zusammen mit einem dritten Mann, dem exzentrischen Popstar Tolga Turan (Navid Akhavan). Die drei Freunde absolvierten gemeinsam ihren Militärdienst, den sie am selben Tag quittierten. Seither teilten sie ein tödliches Geheimnis.

      Zum sechsten Mal schlüpft Publikumsliebling Erol Sander in die Rolle des sympathischen Bosporus-Kommissars. Diesmal muss er nicht nur einen schwierigen Fall lösen, sondern auch noch einen deutschen Referendar ertragen, den seine Frau Sevim zu Hause einquartiert. Neben Idil Üner als Özakins Frau ist erneut Oscar Ortega Sánchez zu sehen, der als mutterfixierter Assistent weitere Erfahrungen in der Liebe sammelt. Zur glänzenden Besetzung des spannenden Krimis zählen außerdem Deniz Kara, Navid Akhavan sowie Özlem Sagdic und Erhan Emre als eiskalte Racheengel. Unterhaltungsspezialist Michael Kreindl verfilmte das Drehbuch von Mathias Klaschka nach Figuren der Krimiautorin Hülya Özkan. Gedreht wurde im faszinierend schönen Istanbul.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 02.12.21
      01:20 - 02:50 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      VPS 02:00

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.07.2022