• 21.11.2020
      08:00 Uhr
      odysso - Wissen im SWR Richtig umweltfreundlich - was jeder tun kann - ARD-Themenwoche „#WieLeben“ | SR Fernsehen
       

      Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie die Menschen in Deutschland, bräuchte es drei Erden pro Jahr. Der "Welt-Überlastungstag" macht das symbolisch deutlich. 2019 war es für Deutschland der 3. Mai. Den Rest des Jahres leben die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger auf Pump und verbrauchen mehr als nachwachsen oder natürlich entstehen kann.
      Wie müsste man leben, um den Planeten nicht auszubeuten? Familie Lessander aus Bad Kreuznach versucht genau das: Sie will so nachhaltig leben, dass jeder von ihnen rechnerisch nur eine Erde pro Jahr verbraucht. "odysso" zeigt, wie man den Alltag verändern müsste.

      Samstag, 21.11.20
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie die Menschen in Deutschland, bräuchte es drei Erden pro Jahr. Der "Welt-Überlastungstag" macht das symbolisch deutlich. 2019 war es für Deutschland der 3. Mai. Den Rest des Jahres leben die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger auf Pump und verbrauchen mehr als nachwachsen oder natürlich entstehen kann.
      Wie müsste man leben, um den Planeten nicht auszubeuten? Familie Lessander aus Bad Kreuznach versucht genau das: Sie will so nachhaltig leben, dass jeder von ihnen rechnerisch nur eine Erde pro Jahr verbraucht. "odysso" zeigt, wie man den Alltag verändern müsste.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Dennis Wilms

      Wenn alle Menschen auf der Welt so leben würden wie die Menschen in Deutschland, bräuchte es drei Erden pro Jahr. Der "Welt-Überlastungstag" macht das symbolisch deutlich. 2019 war es für Deutschland der 3. Mai. Den Rest des Jahres leben die Bundesbürgerinnen und Bundesbürger auf Pump und verbrauchen mehr als nachwachsen oder natürlich entstehen kann.

      Wie müsste man leben, um den Planeten nicht auszubeuten? Familie Lessander aus Bad Kreuznach versucht genau das: Sie will so nachhaltig leben, dass jeder von ihnen rechnerisch nur eine Erde pro Jahr verbraucht. "odysso" zeigt, wie man den Alltag verändern müsste, um die Umwelt so zu erhalten, dass auch nachfolgende Generationen auf dem Planeten gut leben können.

      Dazu gehört auch, den Klimawandel in den Griff zu bekommen. Ingenieurinnen und Ingenieure experimentieren mit verschiedenen technischen Methoden, um die Erderwärmung zu stoppen. Doch wie erfolgsversprechend sind diese Methoden?

      Der Wald spielt eine zentrale Rolle beim Klimaschutz. In Freiburg testen Forstwissenschaftlerinnen und Forstwissenschaftler zurzeit Baumarten, die mehr Treibhausgas Kohlenstoffdioxid speichern als die heimischen Bäume. Außerdem stellt "odysso" Klimaschutz-Mogelpackungen vor, die in der Werbung, der Industrie und der Politik lauern und nur vorgeben, dem Klimaschutz zu dienen. Das SWR Wissensmagazin entlarvt dieses Greenwashing und zeigt, was jeder und jede tun kann, um den Klimakollaps zu verhindern.

      Die ARD-Themenwoche „#WIELEBEN – BLEIBT ALLES ANDERS“ (Federführung: Rundfunk Berlin-Brandenburg) stellt die Zukunftsfrage "Wie wollen wir leben?". Auch vor dem Hintergrund der Coronakrise zeigen sämtliche Programme der ARD vom 15. bis 21. November 2020, wie Menschen bestehende Denkmuster und Strukturen in allen wichtigen Lebensbereichen hinterfragen und dabei auch neue, nachhaltigere Ansätze entwickeln. Jeder und jede ist aufgerufen, sich aktiv zu beteiligen und Ideen zu Nachhaltigkeit, eigene Lebensentwürfe und Zukunftskonzepte vorzustellen.

      Wird geladen...
      Samstag, 21.11.20
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.03.2021