• 23.11.2020
      02:55 Uhr
      Oh Gott, Herr Pfarrer (8/13) (8) Die Liebe höret nimmer auf | SR Fernsehen
       

      Weihnachten steht vor der Tür und der Jugendreferent Mike will das Fest mit einer Weihnachts-Disco feiern. Ohne die Hilfe des Pfarrers lässt sich jedoch die Idee im Kirchengemeinderat nicht durchsetzen. Der stärkste Widerstand gegen die Disco kommt allerdings nicht aus den Reihen des Kirchengemeinderats, sondern vom neuen Vikar Keuerleber. Der junge Geistliche ist ein prüder Fundamentalist. Mit seinen reaktionären Ansichten hat er selbst schon Merkle verärgert, der eh nicht in bester Laune ist, weil er für Keuerleber die Vikarswohnung, in der er bisher lebte, räumen muss.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 23.11.20
      02:55 - 03:45 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Weihnachten steht vor der Tür und der Jugendreferent Mike will das Fest mit einer Weihnachts-Disco feiern. Ohne die Hilfe des Pfarrers lässt sich jedoch die Idee im Kirchengemeinderat nicht durchsetzen. Der stärkste Widerstand gegen die Disco kommt allerdings nicht aus den Reihen des Kirchengemeinderats, sondern vom neuen Vikar Keuerleber. Der junge Geistliche ist ein prüder Fundamentalist. Mit seinen reaktionären Ansichten hat er selbst schon Merkle verärgert, der eh nicht in bester Laune ist, weil er für Keuerleber die Vikarswohnung, in der er bisher lebte, räumen muss.

       

      Stab und Besetzung

      Pfarrer Wiegandt Robert Atzorn
      Claudia Wiegandt Maren Kroymann
      Lutz Wiegandt Sven Wisser
      Anke Wiegandt Stella Adorf
      Pfarrer Merkle Walter Schultheiß
      Frau Heimreich Ilse Künkele
      Mike Wacker Thomas Ohrner
      Melanie Julia Eckey
      Mack Heinz Meier
      Gärnter Haag Martin Schleker
      Keuerleber Wolfgang Hammelehle
      Regie Bruno Voges
      Kamera Jens Möller und Gerhard Kienzler
      Autor Felix Huby

      Weihnachten steht vor der Tür und der Jugendreferent Mike will das Fest mit einer Weihnachts-Disco feiern. Ohne die Hilfe des Pfarrers lässt sich jedoch die Idee im Kirchengemeinderat nicht durchsetzen. Der stärkste Widerstand gegen die Disco kommt allerdings nicht aus den Reihen des Kirchengemeinderats, sondern vom neuen Vikar Keuerleber. Der junge Geistliche ist ein prüder Fundamentalist. Mit seinen reaktionären Ansichten hat er selbst schon Merkle verärgert, der eh nicht in bester Laune ist, weil er für Keuerleber die Vikarswohnung, in der er bisher lebte, räumen muss. Für zusätzliche Verwirrung sorgt der Vikar mit seiner geheimen Liebe zu Anke. Er schickt ihr Rosen und anonyme Liebesbriefe. Anke glaubt, die Liebesbezeugungen stammen von dem von ihr verehrten Mike. Mike interessiert sich allerdings weitaus mehr für Claudia, und er versucht sein Glück auf eine sehr romantische Art bei der Frau Pfarrer. Wiegandt steht dieser Komödie der Irrungen etwas hilflos gegenüber. Vor allem, weil er alle Hände voll zu tun hat mit seinem schlitzohrigen Sohn Lutz. Um einer Schülerin zu imponieren, schreckt Lutz selbst vor geistigem Diebstahl nicht zurück.

      Fernsehserie Deutschland 1988
      21.11.1988 Das Erste

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 23.11.20
      02:55 - 03:45 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.04.2021