• 10.11.2015
      09:35 Uhr
      direkt dabei Wo die Liebe hinfällt... Tierische Geschichten von Saarländern und ihren besten Freunden | SR Fernsehen
       

      Die mag s-Reporter berichten diesmal über wahre Tierliebe. Ob exotische Reptilien oder heimisches Geflügel: sie sind ihren Besitzern ans Herzen gewachsen und deren ganzer Stolz.

      Dienstag, 10.11.15
      09:35 - 10:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Die mag s-Reporter berichten diesmal über wahre Tierliebe. Ob exotische Reptilien oder heimisches Geflügel: sie sind ihren Besitzern ans Herzen gewachsen und deren ganzer Stolz.

       

      Hühnerzüchter Karlheinz Riefer aus Winterbach ist dem Federvieh schon seit dem Grundschulalter verfallen. Mit wissenschaftlicher Akribie versucht er die seltene Rasse der Wyandotten-Hühner aus Nordamerika zu noch schöneren Exemplaren zu machen. Seine besten Stücke stellt der deutsche Meister dann auch bei Geflügelschauen aus. Nebeneffekt: Die Eier seiner Hühner schmecken auf alle Fälle besser, als alles, was es im Supermarkt zu kaufen gibt.

      Tiere bestimmen auch das Leben von Monika Pfister. Alles begann, als sie vor fünf Jahren ein kleines Eichhörnchen fand und es großzog. Damals ahnte sie nicht, wie sehr das ihr Leben verändern sollte. Mittlerweile betreibt die Heusweilerin die einzige Eichhörnchen-Auffangstation im Saarland.

      Um die 60 Tiere päppelt sie jedes Jahr auf und entlässt sie dann wieder in die Freiheit. Ein harter Job, denn die kleinsten müssen alle zwei Stunden gefüttert werden - Tag und Nacht. Aber wenn ihre kleinen Rackern später um sie herumtoben, dann weiß die Eichhörnchen-Mama , wofür sie die Mühen auf sich nimmt.

      Exotisch geht es hingegen bei Bernd Naumann aus Güdesweiler zu. Seit 50 Jahren ist er Herr der Schlangen und Echsen. Der Tierschützer kümmert sich um die hochgiftigen Reptilien, die von vielen Menschen gefürchtet und geächtet werden. Büchst ein Tier mal bei einem anderen Schlangen- oder Echsenfreund aus, wird Naumann regelmäßig von der Polizei angerufen. Bei ihm bekommen sie dann Asyl, bis der Besitzer gefunden wird.

      Birgit Recnik hat ihre Liebe zum Tier, besser gesagt zum Hund, zu ihrem Beruf gemacht. Seit 2004 betreibt die gelernte Vermessungstechnikerin ihren eigenen Hundesalon in Spiesen-Elversberg. Hier gibt es das komplette Wohlfühlprogramm für kleine Vierbeiner: Waschen, Fönen, Schneiden, Reiki zur Entspannung. In der dazugehörigen Hundeboutique finden die Kunden noch allerhand Outfits und Accessoires, damit sich modebewusste Herrchen und Frauchen mit ihrem Vierbeiner auch auf der Straße zeigen können.

      Auch Simone Hinnüber und ihr Lebensgefährte Guido Karrer haben ein großes Herz für Tiere: 13 Pferde, 25 Ziegen, ein Esel, sowie Hunde und Katzen leben auf der Ziegen- und Pferdealm in Naßweiler. Viele Tiere wurden bei ihren früheren Besitzern misshandelt oder schlecht gehalten. Nun haben sie ein neues Zuhause gefunden und dürfen dort bis zu ihrem Tod leben.

      Simone Hinnüber und Guido Karrer öffnen ihr Herz allerdings nicht nur Tieren, sondern auch Menschen. Vor allem sozial benachteiligte Kinder dürfen gegen Mithilfe auf der Alm die Pferde reiten. Auch behinderte und alte Menschen ziehen auf dem Therapiepferd Norgi ihre Runden. Für Leib und Seele eine Wohltat...

      SR-Videoreporter berichten über Wissenswertes und Interessantes mitten aus dem Leben. Ihr Motto: "schnell und nah", "authentisch statt perfektionistisch".

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 10.11.15
      09:35 - 10:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.02.2020