• 25.05.2015
      12:20 Uhr
      Höhenluft und Hüttenzauber Hochsaison in den Allgäuer Alpen | SR Fernsehen
       

      Mitte August, Katastrophenalarm im Allgäu. Rinnsale werden zu Sturzbächen, Straßen und Häuser stehen unter Wasser. Oben in den Bergen sitzen im Prinz-Luitpold-Haus, der Alpenvereinshütte bei Bad Hindelang, die Wanderer fest. Die Hütte ist nur über schmale und steile Pfade zu erreichen. Eine Woche lang hat ein Team des Südwestrundfunks miterlebt, wie die junge Pächterfamilie mit der Regenkatastrophe und bei schönem Wetter mit dem in der Hochsaison üblichen Ansturm von Gästen fertig wird. Am Ende gab es dann noch einen ganz besonderen Hüttenzauber. Ein ausgelassenes Geburtstagsfest mit Freunden, Gästen und Oberallgäuer Stubenmusik.

      Montag, 25.05.15
      12:20 - 12:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Mitte August, Katastrophenalarm im Allgäu. Rinnsale werden zu Sturzbächen, Straßen und Häuser stehen unter Wasser. Oben in den Bergen sitzen im Prinz-Luitpold-Haus, der Alpenvereinshütte bei Bad Hindelang, die Wanderer fest. Die Hütte ist nur über schmale und steile Pfade zu erreichen. Eine Woche lang hat ein Team des Südwestrundfunks miterlebt, wie die junge Pächterfamilie mit der Regenkatastrophe und bei schönem Wetter mit dem in der Hochsaison üblichen Ansturm von Gästen fertig wird. Am Ende gab es dann noch einen ganz besonderen Hüttenzauber. Ein ausgelassenes Geburtstagsfest mit Freunden, Gästen und Oberallgäuer Stubenmusik.

       

      Mitte August, Katastrophenalarm im Allgäu. Rinnsale werden zu Sturzbächen, Straßen und Häuser stehen unter Wasser. Oben in den Bergen sitzen im Prinz-Luitpold-Haus, der Alpenvereinshütte bei Bad Hindelang, die Wanderer fest. Die Hütte ist nur über schmale und steile Pfade zu erreichen. Hüttenwirt Andreas Berktold ist für einen Tag ins Tal abgestiegen und lässt seinen Computer reparieren. Da passiert es. Der Druck in den Wasserleitungen fällt, aus den Hähnen kommt kaum noch Wasser. Bei strömendem Regen muss Hüttenwirtin Judith Berktold über steile Grashänge und Felsen 200 Meter nach oben steigen und die verstopften Fassungen vom Geröll befreien. Und noch immer regnet es, und dann fällt auch noch das Handy-Netz aus.

      Das Prinz-Luitpold-Haus, auf 1.850 Meter Höhe, ist eine der größten Alpenvereinshütten in den Allgäuer Alpen. Bis zu 300 Gästen bietet sie Platz. Andreas Berktold hat hier oben seine Kindheit verbracht, die Eltern hatten die Hütte neun Jahre lang gepachtet. Das Hüttenleben hat seinen Preis. Ein 14-Stunden-Tag ist für die jungen Pächter in der Hochsaison keine Seltenheit.

      Trotzdem bleibt ihnen Zeit für den dreijährigen Sohn Philipp, der über die Matratzen turnt, wenn die Lager gerichtet werden oder den beiden Hausschweinchen hinterher rennt, wenn die Tiere aus dem Stall gelassen werden. Die Familie und ein engagiertes Team, vom Koch aus dem Saarland bis zum Stiefopa, helfen, damit die Gäste auch bei hochsommerlichen Temperaturen und bei voller Hütte zufrieden sind.

      Eine Woche lang hat ein Team des Südwestrundfunks miterlebt, wie die junge Pächterfamilie mit der Regenkatastrophe und bei schönem Wetter mit dem in der Hochsaison üblichen Ansturm von Gästen fertig wird. Am Ende gab es dann noch einen ganz besonderen Hüttenzauber. Ein ausgelassenes Geburtstagsfest mit Freunden, Gästen und Oberallgäuer Stubenmusik.

      Ein Film von Bernd Seidl

      Wird geladen...
      Montag, 25.05.15
      12:20 - 12:50 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.02.2023