• 14.01.2014
      11:05 Uhr
      saartalk. mit Altmaier und Maas | SR Fernsehen
       

      Mit Peter Altmaier und Heiko Maas sind gleich zwei Saarländer im neuen Kabinet von Angela Merkel vertreten. Welche Akzente wollen sie in ihren neuen Ämtern setzen? Wie haben sie den holprigen Start der "Groko" erlebt? Norbert Klein und Peter Stefan Herbst fragen beim Kanzleramtschef und Bundesjustizminister nach.

      Dienstag, 14.01.14
      11:05 - 11:40 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

      Mit Peter Altmaier und Heiko Maas sind gleich zwei Saarländer im neuen Kabinet von Angela Merkel vertreten. Welche Akzente wollen sie in ihren neuen Ämtern setzen? Wie haben sie den holprigen Start der "Groko" erlebt? Norbert Klein und Peter Stefan Herbst fragen beim Kanzleramtschef und Bundesjustizminister nach.

       

      Noch nie war das Saarland auf der großen Berliner Bühne so überproportional stark vertreten wie in der aktuellen Wahlperiode: Neben einer Parteivorsitzenden der Grünen und einer parlamentarischen Staatssekretärin kommen gleich zwei Mitglieder des Bundeskabinetts aus dem kleinsten Flächenland der Republik.

      Peter Altmaier (CDU) hat sich bereits als Allzweckwaffe und Kanzlerinnen-Vertrauter bewährt. Nach dem schwierigen Amt als Umwelt- und Energiewende-Minister nimmt er im neuen Kabinett als Kanzleramtsminister eine zentrale Rolle ein. Schon jetzt zeichnet sich ab, dass seine viel gerühmten Koch- und Verhandlungskünste in der neuen Koalition permanent gefordert sein werden. Denn trotz eines extrem kleinteiligen und umfangreichen Koalitionsvertrags haben die ersten Wochen gezeigt, dass vor allem CDU und SPD viele Details der gemeinsam unterschriebenen Abmachungen sehr unterschiedlich interpretieren.

      Heiko Maas (SPD) war möglicherweise selbst am meisten überrascht, als ihn der Ruf nach Berlin ereilte. Nach drei bitteren Wahlniederlagen hatte er sich als Wirtschaftsminister und Vize-Regierungschef an der Saar mit seinem Schicksal und dem schwierigen Erbe versöhnt, das ihm Oskar Lafontaine und Gerhard Schröder hinterlassen hatten. Seine erste öffentliche Amtshandlung in Berlin hat ihm gleich große Aufmerksamkeit und schwere Angriffe aus den Unionsreihen eingebracht: Ein Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung will er erst auf den Weg bringen, wenn auf europäischer Ebene juristische Klarheit herrscht.
      Welche Akzente sollen gesetzt werden?

      Zwei Saarländer im Kabinett "Merkel III": Welche Akzente wollen sie in ihren neuen Ämtern setzen? Wie haben sie den holprigen Start der "Groko" erlebt? Geht es nur um typische Anfangsprobleme oder wird das gemeinsame Projekt weiter schwierig bleiben? Wie schätzen sie die ständigen Störfeuer aus München ein? Geht es nur um Wahlkampfgetöse oder offenbaren sich da dauerhafte Differenzen in der politischen Kultur? Wie geht es weiter mit den hoch verschuldeten Bundesländern? Bietet eine Neuregelung des auslaufenden Solidaritätszuschlags auch Chancen für das Saarland, sein politisches und finanzielles Überleben zu sichern?

      Fragen über Fragen, die Norbert Klein und Peter Stefan Herbst, die Chefredakteure von SR und SZ, mit ihren Gästen diskutieren werden. Zu sehen am Montag, 13. Januar, um 18.15 im SR Fernsehen sowie live im Radio auf Antenne Saar. Im Anschluss können Sie die Sendung zeitnah in der SR-Mediathek ansehen.

      Wird geladen...
      Dienstag, 14.01.14
      11:05 - 11:40 Uhr (35 Min.)
      35 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.06.2021