• 13.11.2012
      18:15 Uhr
      NaturNah: Wildschweinalarm auf Hiddensee Radio Bremen TV
       

      Günter Lüdtke ist Jäger und wohnt auf Hiddensee. Eigentlich könnte der rüstige 75-Jährige ein beschauliches Leben auf der Insel führen, wären da nicht die Wildschweine. Die Tiere vermehren sich jedes Jahr aufs Neue. Sie wühlen Deiche auf, kommen in die Ortschaften und pflügen Vorgärten um. So muss der Weidmann bei Wind und Wetter raus, um die Schweine zu jagen. Doch das ist nicht ganz so einfach auf Hiddensee: zum einen verstecken sich die Tiere im Schilf, zum anderen kann der Jäger nur mit Fahrrad und Anhänger die Tiere abtransportieren. Eine mühselige Angelegenheit.

      Dienstag, 13.11.12
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Günter Lüdtke ist Jäger und wohnt auf Hiddensee. Eigentlich könnte der rüstige 75-Jährige ein beschauliches Leben auf der Insel führen, wären da nicht die Wildschweine. Die Tiere vermehren sich jedes Jahr aufs Neue. Sie wühlen Deiche auf, kommen in die Ortschaften und pflügen Vorgärten um. So muss der Weidmann bei Wind und Wetter raus, um die Schweine zu jagen. Doch das ist nicht ganz so einfach auf Hiddensee: zum einen verstecken sich die Tiere im Schilf, zum anderen kann der Jäger nur mit Fahrrad und Anhänger die Tiere abtransportieren. Eine mühselige Angelegenheit.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Dörte Petsch

      Es vergeht kein Vollmond, bei dem er nicht auf der Pirsch ist. Zu seinem Jagdrevier gehört auch die Fährinsel - an der Ostseite Hiddensees, 100 Meter ins Wasser vorgelagert. Günter Lüdtke zieht seine Wathose an und patscht durch die Ostsee. Auf der kleinen Insel hat er schon öfter ein Schwein geschossen. Auch diesmal ist die große Wiese voller Spuren und Suhlen - und dann: ein Schwein. Doch bevor Lüdtke erkennen kann, ob es eine Bache mit Frischlingen ist, flüchtet das Tier. Wieder nichts! Die Jäger von Hiddensee brauchen viel Geduld und Durchhaltevermögen. Denn die Tiere sind schlau und kommen selten aus dem Schilfgürtel zu den freien Wiesen an den Hochsitzen.

      Der alte Jäger kontrolliert eine Futterstelle, hat etwas Getreide zum Anlocken hingestreut. Die Wildschweine haben die versteckte Wilduhr umgestoßen, jetzt weiß der Weidmann wenigstens, dass die Wildschweine um 21.00 dort waren. In zwei Tagen ist Vollmond. Heute ist auch schon gutes Büchsenlicht. Günter Lüdtke muss unbedingt raus. Letzte Nacht haben Anwohner sechs Wildschweine auf dem Deich bei der Anlegestelle beobachtet. Vielleicht hat er heute Nacht Glück, denn in den letzten Monaten war die Jagd besonders schwierig. Die vielen Touristen auf der Insel haben die Tiere aufgescheucht, kein Schwein hat sich blicken lassen. Und dann hallt ein Schuss durch die Nacht.

      Wird geladen...
      Dienstag, 13.11.12
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.06.2021