• 27.10.2012
      18:00 Uhr
      Nordtour Moderation: Marc Bator | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Eine Nachtwächterführung in Ratzeburg
      • Der LandfrauenMarkt in Ihlienworth
      • Altes Handwerk: die Schuhmanufaktur in Parchim
      • Das original Mecklenburger Waldglas
      • Achtung! Wer lauert hinter der Straßenecke? Eine Krimitour durch Hannovers ältesten Stadtteil
      • Burleske und andere Geheimnisse in Hamburg
      • Geschichte und modernes Design: das Kunstgut Patapaya in Neukalen
      • Mit Wellness und Meditation gegen Burnout
      • Hinter den Kulissen des Eismeeres im Tierpark Hagenbeck

      Samstag, 27.10.12
      18:00 - 18:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Eine Nachtwächterführung in Ratzeburg
      • Der LandfrauenMarkt in Ihlienworth
      • Altes Handwerk: die Schuhmanufaktur in Parchim
      • Das original Mecklenburger Waldglas
      • Achtung! Wer lauert hinter der Straßenecke? Eine Krimitour durch Hannovers ältesten Stadtteil
      • Burleske und andere Geheimnisse in Hamburg
      • Geschichte und modernes Design: das Kunstgut Patapaya in Neukalen
      • Mit Wellness und Meditation gegen Burnout
      • Hinter den Kulissen des Eismeeres im Tierpark Hagenbeck

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Sabine Steuernagel
      • Eine Nachtwächterführung in Ratzeburg

      Wenn es zu dämmern beginnt, dann schlüpft Klaus Lankisch in seine Nachtwächtergarnitur, hängt sich das Feuerhorn um, nimmt seine Laterne und begibt sich auf den Ratzeburger Marktplatz. Dort warten schon seine Gäste. Einmal im Monat geht Klaus Lankisch mit ihnen auf Nachtwächterführung durch das dunkle Ratzeburg. Viele Ecken sind so düster, dass nur seine Laterne ein bisschen Licht gibt. Zwei Stunden lang zeigt der ehemalige Marineoffizier den Gästen besonders schöne und geschichtsträchtige Orte. Am spannendsten aber sind die Anekdoten, die dabei erzählt werden: Was hat es mit dem abendlichen 9-Uhr-Läuten auf sich? Woher hat die Mördermühle ihren Namen? Und: Ist das schwarze Wasser gefährlich?

      • Der LandfrauenMarkt in Ihlienworth

      Ihlienworth liegt im Landkreis Cuxhaven. An jedem zweiten und vierten Wochenende im Monat findet dort freitags und sonnabends der LandfrauenMarkt statt. Dieser ist inzwischen weit über die Grenzen von Land Hadeln hinaus bekannt. Dort gibt es all das, was die Landfrauen zu Hause herstellen.

      • Altes Handwerk: die Schuhmanufaktur in Parchim

      In der Schuhmanufaktur von Kay Gundlack in Parchim kann man sich seine persönlichen Maßschuhe mit angepasstem Fußbett anfertigen lassen. Das Leder, die Farbe und Form der Schuhe kann man selber auswählen, bei der Anfertigung zugucken oder sogar selber Hand mit anlegen. Das Maßnehmen erfolgt nach Terminabsprache, auch Hausbesuche sind möglich.

      • Das original Mecklenburger Waldglas

      Das Mecklenburger Waldglas war über Jahrhunderte in Vergessenheit geraten. Kaum jemand weiß, dass vor 400 Jahren in den Wäldern Mecklenburgs Glas hergestellt wurde. Waldglas wurde es genannt, da es direkt im Wald aus Quarzsand produziert wurde, der so eisenhaltig war, dass die typische Färbung des Glases grün war. In der Nähe des Ortes Langen Brütz bei Schwerin wurde dieses Glas erstmals gefertigt. Dort gibt es ein kleines Museum, in dem man heute noch original Mecklenburger Waldglas bewundern kann.

      • Achtung! Wer lauert hinter der Straßenecke? Eine Krimitour durch Hannovers ältesten Stadtteil

      In der Eilenriede, einem Stadtpark in Hannover, wird ein unbekannter Mann bewusstlos aufgefunden. Am Tatort finden die Ermittler einige wichtige Hinweise. Doch was hat der Mann mit den Kunstrauben in Dresden zu tun? Und weswegen ist der Mann überhaupt überfallen worden? Fragen über Fragen, mit Spannungsgarantie. Es ist zwar nur ein Spiel, doch wenn die freiwilligen Ermittler im Straßenkrimi auf Spurensuche gehen, dann steigt das Adrenalin.

      • Burleske und andere Geheimnisse in Hamburg

      In Hamburg knistert es. Selbstbewusste junge Frauen, die in humor- und fantasievoller Weise auftreten, haben einen Tanz wieder salonfähig gemacht. Die so genannte "New Burlesque" ist eine ganz eigene Form des erotischen Tanzes und dient primär der Unterhaltung und dem Amüsement. Im Schmidts Tivoli in Hamburg kann man sie sehen: die Show der Petits Fours.

      • Geschichte und modernes Design: das Kunstgut Patapaya in Neukalen

      Mitten in der Natur liegt auf einem Hügel das Kunstgut Patapaya. Friederike Antony hat sich hier im Herzen der Mecklenburger Schweiz, etwa fünf Kilometer nördlich von Neukalen, ihren Lebenstraum verwirklicht. Vor 15 Jahren hat die gelernte Goldschmiedin die Ruine des Gutshofes Schorrentin gekauft, das verfallene Anwesen nach und nach wieder zum Leben erweckt. Ihre Philosophie ist, am liebsten nichts neu kaufen, möglichst viel selber machen! Genau auf diese Art und Weise hat sie die Küche gebaut, die Möbel und Wände der sehr geräumigen Ferienwohnung gestaltet. Es sind alles Unikate, gefertigt mit handwerklichem Geschick, Humor, fröhlichen Farben und Lichtern. Und natürlich "stolpern" Besucher immer wieder über ihre kleinen und größeren Kunstwerke, im Haus genauso, wie im urigen Gutshausgarten.

      • Mit Wellness und Meditation gegen Burnout

      Ausgebrannt? Das Präventionsseminar auf Nordstrand umfasst individuelle Analyse, Coaching, Bewegungs- und Entspannungstechniken, Meditationsübungen, geführte Wanderungen und vieles mehr zur ganzheitlichen Entspannung. Auf Wunsch gibt es auch Seminare wie "Dominanzschule im Umgang mit Pferden" oder "Cosmo-Therapie".

      • Hinter den Kulissen des Eismeeres im Tierpark Hagenbeck

      Seit gut zwei Monaten ist das neue Eismeer im Tierpark Hagenbeck in Hamburg in Betrieb. Drei Jahre lang hat der Bau gedauert, rund 20 Millionen Euro gekostet. Entstanden ist eine neue "Wohnanlage" für Polartiere auf 8.000 Quadratmetern Fläche. Das Eismeer soll ganz neue Eindrücke der arktischen Welt vermitteln. Auf einem 700 Meter langen Rundgang kann der Besucher in die Welt der Polarregion eindringen. Es geht an 14 großen Panoramascheiben vorbei, wo Eisbären, Pinguine, Seelöwen und ein Walross auch unter Wasser beobachtet werden können. Sie schwimmen in riesigen Becken, die insgesamt 5,3 Millionen Liter Salzwasser fassen.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021