• 06.08.2018
      11:35 Uhr
      Einfach genial! Radio Bremen TV
       

      Die vorgestellten Themen:

      • Die DDR-Kosmetikmarke Undine wird neu aufgelegt
      • Ein Haus für viele Lebenssituationen
      • Kufen für die Inline-Skates
      • Eine App, die beim Gebrauchtwagenkauf helfen kann

      Montag, 06.08.18
      11:35 - 12:00 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Die vorgestellten Themen:

      • Die DDR-Kosmetikmarke Undine wird neu aufgelegt
      • Ein Haus für viele Lebenssituationen
      • Kufen für die Inline-Skates
      • Eine App, die beim Gebrauchtwagenkauf helfen kann

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Birgit Nannen

      Die DDR-Kosmetikmarke Undine wird neu aufgelegt
      Die Produktpalette der DDR-Marke Undine war breit - Sie reichte von Deospray über Shampoo, Schaumbad und Seife. Besonderes Merkmal: die Duftnote nach grünem Apfel. Die Marke wurde in den 1970er- und 1980er-Jahren produziert, nach der Wende eingestellt und soll jetzt ein Comeback erleben. Dies ist der Lebensmittelchemikerin Winnie Hortenbach zu verdanken, die die Marke 2015 kaufte und die Pflegeserie jetzt mit dem unverwechselbaren Duft, aber neuer Rezeptur produziert. Viele der chemischen Inhaltsstoffe von damals ersetzt die Chemikerin mit natürlichen Rohstoffen. Geplant ist, dass die neue Undine-Serie ab August im Handel erhältlich ist. Nach der neuen Rezeptur stellen Janett und Winnie Hortenbach im Labor eine Bodylotion mit der Apfelnote her.

      Ein Haus für viele Lebenssituationen
      Olaf Elze kombiniert mit seiner Entwicklung Bauprinzipien aus der Massiv- und Fertigbauweise für den privaten Hausbau. Sein sogenanntes Hybridhaus vereint Stahlgerüstbau und Betonfertigteile. Statt tragender Wände stemmt die Hauptlast des Hauses das Stahlwerk. Dadurch lassen sich Innenräume individuell gestalten und  Innenwände auch nachträglich anders positionieren. Der Wohnraum kann so flexibel mit der Veränderung der Wohnsituation mithalten. Eine Glaspyramide auf der Spitze des Daches, lässt zusätzlich viel  Licht ins Haus.

      Kufen für die Inline-Skates
      Unebene Strecken, Rasenstücke, Treppen oder Kopfsteinpflaster stellen Skater oftmals vor Probleme. Das brachte den Berliner Hobbyskater Andreas Krätzig auf eine praktische Idee. Er entwickelte spezielle Kufe, die sich unter die Räder der Inliner spannen lassen. Der Prototyp ist aus Polyethylen, einem leicht zu verarbeitenden Kunststoff. Bevor die Kufen zum erstem mal benutzt werden muss man sie einmalig auf die Skates einstellen. Das dauert nur ca. zehn Minuten. Dann können sie in Sekundenschnell unter die Räder gespannt werden und man kann mit ihnen nun fast so stabil laufen, wie mit Schuhen. Unser Tester zeigt, wie er sich  über eine Wiese, eine Treppe über  Kopfsteinpflaster bewegt. Genauso schnell, wie die Kufen angebracht sind, gehen sie auch wieder ab und passen in jeden Rucksack.

      Eine App, die beim Gebrauchtwagenkauf helfen kann
      Ein Münchener Start Up entwickeln eine App,  mit der auch Laien einfach und schnell einen Gebrauchtwagen checken können. Neben Smartphone oder Tablet braucht man dazu noch einen Adapter-Stecker, der an der OBD Dose des Fahrzeugs angeschlossen werden muss. Dank der Erfindung dauert es jetzt nur Sekunden und schon ist er mit dem Wagen verbunden. Nach Eingabe der Eckdaten für das Fahrzeug spuckt die App alle gespeicherten Informationen aus und zwar so, dass sie auch ein Laie versteht. Zum Beispiel, ob einer der Airbags schon mal ausgelöst wurde, wie die Durchschnittsgeschwindigkeit oder der Batterieladezustand ist. Und sie klärt eine wichtige Frage beim Gebrauchtwagenkauf: Stimmt der Kilometerstand? Die App greift dabei auf die unterschiedlichsten Daten im Fahrzeug zurück, das macht sie sehr zuverlässig.

      Wird geladen...
      Montag, 06.08.18
      11:35 - 12:00 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.09.2021