• 10.01.2012
      08:00 Uhr
      Rund um den Michel Moderation: Susann Atwell | Radio Bremen TV
       

      Themen u.a.:

      • Typen: Der Arzt im Altonaer Kinderkrankenhaus
      • Model mit Handicap
      • Die Kabarettistin Jenny Horst
      • Concierge in der Hafencity
      • Bürstenmann
      • Friseur-Duo
      • Goldschmied Wolfgang Skoluda
      • Der Kultkellner
      • Koch bekommt "Bambi"

      Dienstag, 10.01.12
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen u.a.:

      • Typen: Der Arzt im Altonaer Kinderkrankenhaus
      • Model mit Handicap
      • Die Kabarettistin Jenny Horst
      • Concierge in der Hafencity
      • Bürstenmann
      • Friseur-Duo
      • Goldschmied Wolfgang Skoluda
      • Der Kultkellner
      • Koch bekommt "Bambi"

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Susann Atwell
      Redaktion Birgit Schanzen
      • Das Rundstück

      • Typen: Der Arzt im Altonaer Kinderkrankenhaus

      Dr. Axel von der Wense kümmert sich im Altonaer Kinderkrankenhaus um die Frühchen. So manchem von ihnen hat er beim schwierigen Start ins Leben geholfen. Das Markenzeichen des Arztes ist seine Fliege, ohne die er nie aus dem Haus geht. Er trägt sie unter dem Arztkittel, der Kochschürze oder beim Motorradfahren. Die Kinder lieben dieses bunte Accessoire am Kragen des Mediziners. Dr. von der Wense betreut Frühgeborene in verschiedenen Krankenhäusern Hamburgs, zu denen er meist mit seinem Motorrad fährt - mit dabei natürlich die Fliege, das Stethoskop und gute Laune.

      • Model mit Handicap

      Mario Galla arbeitet seit vier Jahren als Model, trotz seines Handicaps. Sein linker Oberschenkel ist kürzer als der andere, deshalb trägt er eine so genannte Orthese. Bemerkenswert ist, dass dieser Umstand in seinem Job kaum ein Hindernis ist. Mario Galla wurde mit 22 Jahren in einem Schnellimbiss entdeckt. Seitdem startete der blonde Hamburger zunächst in Deutschland, später international in der Modelbranche durch. Für ihn bedeutet die Arbeit auf dem Laufsteg neben dem Studium die Möglichkeit, die Welt kennen zu lernen. Dennoch zieht es ihn auch immer wieder zurück nach Hamburg. Hier kommt er zur Ruhe und schaltet ab. "Rund um den Michel" zeigt, wie Mario es trotz seiner Behinderung auf die Catwalks in Paris, Mailand und London geschafft hat. Und wie er schon früh lernte, offensiv und selbstbewusst mit dem Handicap umzugehen.

      • Die Kabarettistin Jenny Horst

      Sie arbeitet als Stadtführerin und kennt jedes Hamburger Viertel wie ihre Westentasche. Daher kann sich Jenny Horst auch so beängstigend gut in die Seele der Hamburger hineinversetzen, wenn sie als Kabarettistin auf der Bühne steht. Fast entwickelt sie dabei eine multiple Persönlichkeit. Jenny Horst stellt typische Hamburger Charaktere vor.

      • Concierge in der Hafencity

      In der kühlen Pracht von Hamburgs neuer Hafencity würde man "echte Typen" zunächst einmal nicht vermuten. Der Concierge Peter Zahn beweist das Gegenteil. Stets korrekt im Cut gekleidet, ist er so etwas wie der "oberste Butler" in Hamburgs jüngstem Edelstadtteil. Seine Kontakte sind sein Kapital. Peter Zahn besorgt alles, Karten für die Premiere mit Promis oder einen Privatflug mit dem Superjumbo. Das hat er schon im Hotel Atlantic für Udo Lindenberg getan. In der Hafencity ist der 1,90-Meter-Mann mit seinem winzigen italienischen Dienstwagen inzwischen bekannt wie ein bunter Hund.

      • Der Bürstenmann

      Gerhard Litzki ist einer der Letzten in Hamburg mit einer eigenen Drogerie, noch dazu mit einer fahrbaren. Fünf Mal die Woche ist er mit seinem Stand auf Hamburger Märkten und verkauft alles, was der Mensch zur Reinigung braucht. Spezialisiert hat er sich auf Besen und Bürsten - in höchster Qualität. Seine eigenen Qualitäten beweist der Händler im Umgang mit seinen Kunden.

      • Das Friseur-Duo

      Ahmed und Olaf: die zwei aus dem Friseursalon. Die beiden Freunde sind waschechte Hamburger, ganz unterschiedliche Typen und lernten sich vor Urzeiten in der Hamburger Sternschanze kennen. Sie bestreiten seither ihren "haarigen" Weg gemeinsam, jeder als Vorbild für den anderen und immer als Freunde fürs Leben.

      • Goldschmied auf Umwegen: Wolfgang Skoluda

      Vor etwa 50 Jahren hat Wolfgang Skoluda, damals ein junger Maler, aus bunten Glasscherben vom Elbstrand für seine Geliebte Anna eine Halskette geschmiedet. Das Ergebnis war so eindrucksvoll und für ihn selbst so befriedigend, dass er einen Beruf daraus gemacht hat. Aus dem Maler wurde ein Goldschmied. Alle seine Fähigkeiten hat er sich selbst beigebracht. Und auch seine Liebe zu alten Fundstücken hat ein Leben lang gehalten. Die alten Scherben, die er heute verarbeitet, sind allerdings bis zu 2.000 Jahre alte Antiquitäten:
      Gemmen und Schmucksteine, für die er mittlerweile ein echter Experte geworden ist.

      • Der Kultkellner

      Harald Vittense wollte eigentlich Koch werden, aber "mit Töpfen könne er sich nicht so gut unterhalten". Deswegen ist er Kellner geworden. Er liebt seinen Beruf, weil er viel mit Menschen zu tun hat. Seit 24 Jahren arbeitet der 60-Jährige in der Bodega Nagel, eine Kultkneipe direkt gegenüber vom Hauptbahnhof. Die Atmosphäre ist gemütlich, urig, das Inventar rustikal, ohne Schnickschnack. Wenn die Gäste Harald mit seinem Kaiser-Wilhelm-Bart sehen, scheint es einigen, als wäre die Zeit vor 100 Jahren stehen geblieben.

      • Koch bekommt "Bambi"

      Rund 20 Millionen Menschen engagieren sich in Deutschland ehrenamtlich. Stefan Bruhn aus Hamburg ist einer von ihnen und hat dafür den "Bambi" bekommen. Bei der Preisverleihung im November 2011 konnte er Thomas Gottschalk und Co. persönlich treffen. Doch der Promi-Auflauf hat ihn gar nicht so beeindruckt. Er ist froh, einen ganz normalen Job in einer Kita zu haben und sich ehrenamtlich in einer Tagestätte für schwerstbehinderte Kinder engagieren zu können.

      • Das Rundstück

      Das Rundstück, ein knuspriges Brötchen, ist eine typische Backware aus Hamburg. "Rund um den Michel" verrät die Geheimnisse über das norddeutsche Urgebäck, dem auch der "Hamburger" seinen Namen verdankt.

      Wird geladen...
      Dienstag, 10.01.12
      08:00 - 08:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.02.2023