• 23.11.2011
      01:30 Uhr
      Weltbilder Auslandsmagazin mit Julia-Niharika Sen | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Das System Berlusconi in Schräglage: Immunität ade?
      • Die Strahlkraft von Fukushima Daiichi: Leben in der Todeszone
      • Mit 80.000 Fragen um die Welt: Sind alle Amerikaner prüde?
      • Niederlande: Tagespflege auf dem Bauernhof

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 23.11.11
      01:30 - 02:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Das System Berlusconi in Schräglage: Immunität ade?
      • Die Strahlkraft von Fukushima Daiichi: Leben in der Todeszone
      • Mit 80.000 Fragen um die Welt: Sind alle Amerikaner prüde?
      • Niederlande: Tagespflege auf dem Bauernhof

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Julia-Niharika Sen
      Redaktion Bettina Schön Karin Dohr
      • Das System Berlusconi in Schräglage: Immunität ade?

      Korruption, Bestechung, Bilanzfälschung, Meineid - all diese Vorwürfe gab es in der Vergangenheit gegen Silvio Berlusconi, den ehemaligen italienischen Ministerpräsidenten und bekennenden Casanova. Doch so richtig bestraft haben Italiens Richter ihn nie. Es gab Verurteilungen mit anschließender Amnestie, Freisprüche wegen Verjährung und Freisprüche aus Mangel an Beweisen. Das System Berlusconi hat in der Vergangenheit gut funktioniert. Jetzt könnte es ordentlich in Schräglage geraten: Berlusconi ist nicht mehr in Amt und Würden, daher ist es unklar, ob und wie lange er seine Immunität behält. Die Vorwürfe in der so genannten "Ruby-Affäre": Förderung der Prostitution bei Minderjährigen und Amtsmissbrauch.

      • Die Strahlkraft von Fukushima Daiichi: Leben in der Todeszone

      Minamisõma wurde wie kaum eine andere Stadt heimgesucht von Erdbeben, Tsunami und Super-GAU. Die gesamte Stadt wurde überspült. Tagelang lagen Verschüttete und Tote unter den Trümmern, die Überlebenden kauerten zu Hause bei geschlossenen Fenstern. Sie fürchteten die radioaktive Wolke aus Fukushima. Kaum ein Helfer traute sich hinein in die verstrahlte, zerstörte Stadt. Erst nach einem verzweifelten Hilferuf des Bürgermeisters kam die ersehnte Hilfe. Seine Videobotschaft ging um die ganze Welt. Ein halbes Jahr nach der Katastrophe reisen Japan-Korrespondent Philipp Abresch und sein Team nach Minamisõma. Sie erleben eine Stadt im radioaktiven Niemandsland. Viele Menschen haben ihre Häuser aufgeben müssen. Sie liegen zu nah an den havarierten Reaktoren von Fukushima. Andere wollen sich ihr altes Leben zurückerobern: die ersten Geschäfte haben geöffnet, auch der Golfplatz, einige Kindergärten.

      • Mit 80.000 Fragen um die Welt: Sind alle Amerikaner prüde?

      Ganz kurz einmal war Dennis ein wenig lustlos, als es hieß, er solle sich auf die Spuren der amerikanischen Prüderie machen. Aber dann ist ihm eingefallen, dass er ja auch bei den ganz und gar nicht prüden Menschen etwas über Verklemmung und Lustlosigkeit herausfinden könnte. Also hat er kurzerhand sein Hemd ausgezogen. Und auch die Hose. Und die Schuhe. Und dann das Unterhemd. Und die Unterhose. Und dann haben sie ihn hinein gelassen, in Amerikas "heißeste" Stadt - hinein gelassen in den Nudisten-Club von Palm Springs.

      • Niederlande: Tagespflege auf dem Bauernhof

      Wohin mit den Angehörigen, wenn sie alt und - vor allem geistig - nicht mehr fit sind? Ein Problem, mit dem sich fast jeder irgendwann konfrontiert sieht, und das nur schwer zu lösen ist. Was sind eigentlich die Anforderungen an die Pflege Demenzkranker oder von Schlaganfallpatienten? Welche Pflegestufe ist die richtige? Wer bezahlt welche Therapie und wie soll das künftig finanziert werden? Im Nachbarland Niederlande ist Pflege anders organisiert. Dementsprechend anders sieht auch der Alltag vieler Pflegebedürftiger aus. Sie leben in ihren Familien und werden tagsüber auf einem Bauernhof betreut. Die Pflege in den Niederlanden löst gleich zwei Probleme auf einmal. Landwirte, die nicht industriell produzieren wollen, bieten Pflegebedürftigen eine attraktive Umgebung, staatlich finanziert. Die Tagesgäste übernehmen kleine Arbeiten oder führen Ponys spazieren und genießen täglich das Gefühl, in einer Gemeinschaft zu leben.

      Die Weltbilder blicken Woche für Woche bis zum Horizont und weiter. Sie erzählen die wichtigen Geschichten aus dem Ausland: bildstark und informativ.

      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 23.11.11
      01:30 - 02:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022