• 20.10.2011
      02:05 Uhr
      Weltbilder Auslandsmagazin mit Julia-Niharika Sen | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Israel: Freilassung Gilad Shalit
      • Ungarn: Der Staat straft Banken ab
      • Kenia: Wie steht es um die Hungerkatastrophe?
      • Malaysia: "Club der gehorsamen Ehefrauen"

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 20.10.11
      02:05 - 02:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Israel: Freilassung Gilad Shalit
      • Ungarn: Der Staat straft Banken ab
      • Kenia: Wie steht es um die Hungerkatastrophe?
      • Malaysia: "Club der gehorsamen Ehefrauen"

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Julia-Niharika Sen
      Redaktion Bettina Schön Karin Dohr
      • Ungarn: Der Staat straft Banken ab

      Weltweit protestieren Menschen gegen die Bankenrettung. Die Banken, so meinen die Demonstranten, hätten schließlich den Schaden angerichtet und damit die Finanzkrise verschuldet - aus Gier und Skrupellosigkeit. Also sollen sie nun auch zur Verantwortung gezogen werden. In einem Staat ist genau das geschehen: Ungarns Ministerpräsident Orbán hat Kreditinstitute per Gesetz dazu verpflichtet, für die Verluste jener Tausender Menschen aufzukommen, die von Bankberatern zuvor zu Fremdwährungskrediten überredet wurden. Meist diente das Geld dem Bau eines Hauses, das dann auch als einzige Sicherheit für den Kredit ausreichte. Viele Familien wurden in der Eurokrise so an den Rand des Ruins getrieben. Doch was passiert, wenn die verantwortlichen Banken diese Riesensummen wirklich abschreiben müssen? Susanne Glass berichtet von einem Schlachtfeld der Finanzwelt, in dem Lösungen nie einfach sind.

      • Kenia: Wie steht es um die Hungerkatastrophe?

      Die Berichte über die Hungersnot am Horn von Afrika haben vor Monaten die Menschen schockiert und auch zum Spenden animiert. Was wurde aus den Aktionen? Kommt das Geld an und hilft es tatsächlich? Gute Nachrichten, die Hoffnung machen, wechseln mit Berichten zur immer noch hohen Kindersterblichkeit und Warnungen vor Krankheiten, die nach Beginn der Regenzeit im Oktober drohen. Korrespondent Peter Schreiber ist erneut in das größte Flüchtlingslager der Welt gefahren, nach Dadaab, an der Grenze von Kenia zu Somalia. Er trifft unter anderem den inoffiziellen Bürgermeister des Lagers. Henoc Ochalla glaubt nicht an die Legende, dass die hungernden Flüchtlinge das Land bald wieder verlassen könnten und bereitet stattdessen alles für einen dauerhaften Aufenthalt vor in der mittlerweile drittgrößten Stadt Kenias.

      • Malaysia: "Club der gehorsamen Ehefrauen"

      Hohe Scheidungsraten, Untreue, Gewalt: auch in konservativ muslimischen Gesellschaften wird inzwischen über solche Tabus gesprochen. Die Schlüsse, die daraus gezogen werden, sind allerdings sehr unterschiedlich zu denen im Westen. Für eine Gruppe malaiischer Musliminnen etwa ist klar: Das allzu "moderne" und aufsässige Verhalten vieler Ehefrauen ist daran schuld. Deshalb gründeten sie den "Club der gehorsamen Ehefrauen" und fordern genau das: mehr Gehorsam seitens der Frau, mehr Vergnügen für den Mann. Dann, so sind sich die "gehorsamen Frauen" sicher, wird auch die Ehe nicht scheitern. Der Club zumindest hat enormen Zulauf. Reporter Norbert Lübbers hat ihn besucht.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 20.10.11
      02:05 - 02:35 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.04.2021