• 06.07.2011
      15:15 Uhr
      Australien - Die Busch-Polizei von Queensland Radio Bremen TV
       

      Im australischen Queensland blüht der Viehdiebstahl. Für Farmer bedeutet er oftmals den Ruin, den Kriminellen hingegen bringt er jährlich Millionen ein.

      Mittwoch, 06.07.11
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Im australischen Queensland blüht der Viehdiebstahl. Für Farmer bedeutet er oftmals den Ruin, den Kriminellen hingegen bringt er jährlich Millionen ein.

       

      Gegen diese Straftaten kämpft die Buschpolizei, eine Sondereinheit der australischen Polizei. Ihr gehören lediglich 36 Beamte an, die ein Gebiet überwachen, das fast fünfmal größer ist als die Bundesrepublik Deutschland.

      Die Porträts zweier Frauen und Männer dieser Spezialtruppe zeigen den Alltag dieser "Kuh-Sherrifs". Sie lesen Spuren im Sand, übernachten im australischen Busch, suchen Vieh auf den unendlichen Weideflächen und versuchen auch schon mal per Pferd, die Viehdiebe zu stellen. Aber auch Hubschrauber, Motorräder, Handys und das Internet werden zur Aufklärung der Verbrechen eingesetzt. Zur täglichen Arbeit zählt bei der Buschpolizei auch die Suche nach verirrten Tieren oder die Verfolgung von Wilderern. Ständig sind die Polizisten unterwegs. Oftmals müssen sie mehr als zehn Stunden fahren, um die Orte zu erreichen. An den Einsatzorten verfolgen sie manchmal tagelang die Spuren der Verbrecher.

      Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Arbeit im Outback ist die Kameradschaft untereinander. Aber dieser besondere Job hat auch Auswirkungen auf das Privatleben der Buschpolizisten: Viele von ihnen finden nur schwer einen Partner, und wer verheiratet ist, versucht sein Familienleben so gut es geht aufrechtzuerhalten.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 06.07.11
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.10.2022