• 06.06.2011
      15:15 Uhr
      Fischfänger Auf den Weltmeeren für die DDR | Radio Bremen TV
       

      Die DDR war eines der bedeutendsten Fischfangländer der Welt. Die größten Schiffe der Flotte gehörten dem "Fischkombinat Rostock", das bis zu 16.000 Menschen beschäftigte und mehr als einhundert Schiffe besaß.

      Montag, 06.06.11
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die DDR war eines der bedeutendsten Fischfangländer der Welt. Die größten Schiffe der Flotte gehörten dem "Fischkombinat Rostock", das bis zu 16.000 Menschen beschäftigte und mehr als einhundert Schiffe besaß.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Wolf Lengwenus
      Autor Wolf Lengwenus
      Redaktion Wolf Lengwenus

      Darunter gab es über 140 Meter lange schwimmende Fischfabriken.

      Der Film beschreibt die Zeit zwischen Kriegsende und der Wiedervereinigung. Die Ausgangslage zum Aufbau einer eigenen Fischfangflotte war schwierig, denn die Hochsee-Reedereien und Verarbeitungsbetriebe befanden sich fast ausschließlich an der Nordsee. Doch im Wettkampf der Systeme wollte man möglichst unabhängig sein vom kapitalistischen Westen. So wurden nach und nach immer größere Schiffbauprogramme gestartet, Häfen, Kaianlagen und Verarbeitungsbetriebe ständig vergrößert. Schon 1952 lief der erste Seitentrawler der DDR zur Jungfernfahrt aus. Mit ihm wollte man teilhaben an der Ausbeutung der reichen Fanggründe vor Norwegen und Island.

      Wird geladen...
      Montag, 06.06.11
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.09.2022