• 23.04.2018
      22:45 Uhr
      Kulturjournal Moderation: Julia Westlake | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Wie kreativ sind die Kreativen? Das Kulturjournal macht den Test auf dem Festival der Werbebranche in Hamburg
      • Wie lebt es sich als Jude in Deutschland? Ist der Antisemitismus auf dem Vormarsch?
      • Für die Rechte von Psychiatriepatienten: Bille August verfilmt spektakulären Gerichtsprozess
      • "Wünsch Dir Deinen NDR": Mit Julia Westlake im Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig
      • Starke Stimme, starke Frau: Die Jazz-Sängerin Youn Sun Nah
      • Wahr. Schön. Gut.: Julia Westlake kommentiert die Kulturwoche

      Montag, 23.04.18
      22:45 - 23:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Wie kreativ sind die Kreativen? Das Kulturjournal macht den Test auf dem Festival der Werbebranche in Hamburg
      • Wie lebt es sich als Jude in Deutschland? Ist der Antisemitismus auf dem Vormarsch?
      • Für die Rechte von Psychiatriepatienten: Bille August verfilmt spektakulären Gerichtsprozess
      • "Wünsch Dir Deinen NDR": Mit Julia Westlake im Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig
      • Starke Stimme, starke Frau: Die Jazz-Sängerin Youn Sun Nah
      • Wahr. Schön. Gut.: Julia Westlake kommentiert die Kulturwoche

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Katja Theile
      Redaktionelle Leitung Christoph Bungartz
      • Wie kreativ sind die Kreativen? Das Kulturjournal macht den Test auf dem Festival der Werbebranche in Hamburg

      Kreativ, kreativer, ADC: Der Art Directors Club versammelt rund 700 Köpfe der Kreativbranche. Diese geballte Kreativität trifft sich seit der vergangenen Woche auf dem ADC-Festival in Hamburg. Das größte Branchentreffen im deutschsprachigen Raum. "Fütter Deine Kreativität" ist das diesjährige Motto. Doch wie kreativ sind die Kreativen wirklich? Sprudelt hier der Geist oder plätschert er nur? Schaffen die Werber es, Dinge an den Mann zu bringen, die nur schwer an den Mann oder die Frau zu bringen sind? Das Kulturjournal macht den Test.

      • Wie lebt es sich als Jude in Deutschland? Ist der Antisemitismus auf dem Vormarsch?

      Erst bekamen die Rapper Kollegah und Farid Bang trotz antisemitischer Texte den Echo, dann verbreitete sich im Internet ein Video, das zeigte, wie ein junger Mann mit einer jüdischen Kopfbedeckung in Berlin von einem mutmaßlich arabischen Jugendlichen angegriffen wird. Ein Einzelfall? Die Zahlen sprechen eine andere Sprache. Beispiel Internet: 2007 wiesen 7,5 Prozent der Leserkommentare zu Israel antisemitische Stereotype auf. 2014 waren es schon 36,2 Prozent. Beispiel Kriminalstatistik: Diese erfasste für das vergangene Jahr 1.453 antisemitische Straftaten. Dunkelziffer unbekannt. Wie lebt es sich also gerade als Jude in Deutschland? Aus welcher Richtung kommt der Hass, kommen die Vorurteile und Angriffe? Das Kulturjournal spricht mit einer Soziologin, die seit 15 Jahren zu dem Thema forscht, mit dem Vorsitzenden der Jüdischen Gemeinde in Pinneberg und zwei Jüdinnen über ihren Alltag in Deutschland.

      • "Wünsch Dir Deinen NDR": Mit Julia Westlake im Herzog Anton Ulrich-Museum Braunschweig

      Es gilt als der Louvre Niedersachsens - und ist tatsächlich eines der ältesten Museen Europas: Das Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig. Es ist berühmt für seine Sammlung alter Gemälde, 2016 wurde es nach umfassender Renovierung mit neuer Konzeption wiedereröffnet. Im Rahmen der Aktion Wünsch Dir Deinen NDR lud Moderatorin Julia Westlake Kulturjournal-Zuschauerinnen und Zuschauer zur gemeinsamen Besichtigung: Museumsdirektor Jochen Luckhardt führte durch die Sammlung - und auch durch Teile des Depots, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Eine exklusive Führung, bei der es auch um grausame Verbrechen und geheime Liebschaften ging.

      • Starke Stimme, starke Frau: Die Jazz-Sängerin Youn Sun Nah

      Jazz aus Süd-Korea? Ja, eine der interessantesten Stimmen unserer Zeit stammt ursprünglich aus Seoul: Youn Sun Nah war in ihrer Heimat eine erfolgreiche Musical-Sängerin, doch das wurde ihr zu langweilig. Deshalb ging sie nach Paris, studierte Chanson und Jazz und machte mit ihrem wandlungsfähigen Gesang und regelrechter Vokalakrobatik auf sich aufmerksam. Sie bekam zahlreich Preise, zum Beispiel den Echo Jazz 2011 oder eine "Goldene Schallplatte" für ihre vorherige CD. Auf ihrem aktuellen Album "She moves on" geht sie musikalisch weiter, mit eigenen Versionen von Songs von Lou Reed, Joni Mitchell, Jimi Hendrix oder Paul Simon. Aufgenommen in New York mit amerikanischen Musikern - ein neues Kapitel in der Karriere von Youn Sun Nah. Jetzt kommt die Sängerin nach Hamburg (25.4. Elbphilharmonie).

      • Wahr. Schön. Gut.: Julia Westlake kommentiert die Kulturwoche

      Julia Westlake kämpft sich durch die High- und Lowlights der Kulturwoche. Wer hat uns besonders aufgeregt? Was hat uns amüsiert? Und wo lauert die nächste Gefahr für Kunst, Kultur und Gesellschaft? Mini-Verrisse über skurrile Abgründe der menschlichen Schaffenskraft - Julia Westlake sucht das Wahre, Schöne, Gute und findet oft das Gegenteil. Viel Spaß!

      Wird geladen...
      Montag, 23.04.18
      22:45 - 23:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.02.2021