• 21.04.2018
      13:30 Uhr
      7 Tage... Taxi Film von Stefanie Gromes und Fabienne Hurst | Radio Bremen TV
       

      Es heißt: Niemand weiß so gut über eine Gesellschaft Bescheid, kennt den Rhythmus einer Stadt besser und kommt so vielen sozialen Schichten so nahe wie ein Taxifahrer. Zwei NDR-Reporterinnen wollen es genau wissen und heuern sieben Tage lang bei einem Taxiunternehmen an. Sie wollen wissen: Wie fühlt es sich an, täglich mit wildfremden Menschen auf engstem Raum zu sein? Worüber spricht man mit den Fahrgästen? Wann haben Taxifahrer Angst? Ein Film voller Begegnungen: laute, leise, fröhliche, skurrile, traurige. Denn hinter dem Steuer eines Taxis zu sitzen bedeutet vor allem, kopfüber in das Leben von fremden Menschen einzutauchen.

      Samstag, 21.04.18
      13:30 - 14:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Es heißt: Niemand weiß so gut über eine Gesellschaft Bescheid, kennt den Rhythmus einer Stadt besser und kommt so vielen sozialen Schichten so nahe wie ein Taxifahrer. Zwei NDR-Reporterinnen wollen es genau wissen und heuern sieben Tage lang bei einem Taxiunternehmen an. Sie wollen wissen: Wie fühlt es sich an, täglich mit wildfremden Menschen auf engstem Raum zu sein? Worüber spricht man mit den Fahrgästen? Wann haben Taxifahrer Angst? Ein Film voller Begegnungen: laute, leise, fröhliche, skurrile, traurige. Denn hinter dem Steuer eines Taxis zu sitzen bedeutet vor allem, kopfüber in das Leben von fremden Menschen einzutauchen.

       

      Es heißt: Niemand weiß so gut über eine Gesellschaft Bescheid, kennt den Rhythmus einer Stadt besser und kommt so vielen sozialen Schichten so nahe wie ein Taxifahrer.

      Zwei NDR-Reporterinnen wollen die Welt mit den Augen eines Taxifahrers sehen und heuern sieben Tage lang bei einem Taxiunternehmen an. Sie wollen wissen: Wie fühlt es sich an, täglich mit wildfremden Menschen auf engstem Raum zu sein? Worüber spricht man mit Leuten, die man nicht kennt? Wann haben Taxifahrer Angst?

      Einmal den Taxischein in der Tasche, taucht Reporterin Stefanie Gromes ein in eine Welt der skurrilen Bekanntschaften. Der Rücksitz im Taxi wird bei den Fahrten zum Rettungsboot, zur Therapiecouch, zum Beichtstuhl. Alles passiert innerhalb weniger Minuten. Von manchen Fahrgästen bleibt neben einem Fettfleck an der Fensterscheibe nur das klebrige Gefühl von unerwünschter Nähe; andere beschäftigen noch Stunden später Kopf und Herz. Bei Frust und Zweifeln helfen Holger und Gabi, die seit vielen Jahren im Taxigeschäft tätig sind.

      Ein Film voller Begegnungen: laute, leise, fröhliche, skurrile, traurige. Denn hinter dem Steuer eines Taxis zu sitzen bedeutet vor allem, kopfüber in das Leben von fremden Menschen einzutauchen.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.02.2021