• 10.03.2010
      20:15 Uhr
      Expeditionen ins Tierreich Wildes China | Radio Bremen TV
       

      Die dritte Folge der Reihe "Wildes China" führt in das Hochland von Tibet. Natur und Lebensrhythmus werden hier vom Himalaya beherrscht. Er ist die eigentliche chinesische Mauer.

      Mittwoch, 10.03.10
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Die dritte Folge der Reihe "Wildes China" führt in das Hochland von Tibet. Natur und Lebensrhythmus werden hier vom Himalaya beherrscht. Er ist die eigentliche chinesische Mauer.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Gavin Maxwell

      Tibet ist das Land der Superlative, stellt es doch viele Rekordhalter in der Tierwelt. Wer hier lebt, für den ist jeder Tag eine Herausforderung. Leichtfüßig kommen die schweren Wildyaks daher. Sie können gar nicht woanders leben, niedrigere Höhenlagen würden sie krank machen. Yak und Mensch sind in Tibet eine innige Beziehung eingegangen.
      Schlangen jagen in Bächen, die warm sind. Die Geschehnisse im Erdinnern sind allenthalben auf dem "Dach der Welt" zu spüren. Tschirus gelten als die Einhörner dort oben. Sie besitzen zwei messerscharfe Stangen und setzen sie auch bei der Verteidigung ihres Harems ein. Die Tibetantilopen sind stark gefährdet, weil die teure seidigzarte Shahtoosh-Wolle immer mehr nachgefragt wird.
      Tibet besitzt eine unverwechselbare kulturelle Eigenständigkeit, die das Volk auch nach mehreren Jahrzehnten der Besetzung durch China nicht aufgegeben hat. Mehr als ein Jahrtausend pflegen die Tibeter eine Mischung aus Buddhismus und altem schamanischen Glauben, der zu einem respektvollen Umgang mit der Natur führte.

      Wird geladen...
      Mittwoch, 10.03.10
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.04.2021