• 13.03.2018
      18:15 Uhr
      NaturNah: Lebenswelt Salzwiese Film von Johann Ahrends | Radio Bremen TV
       

      Salzwiesen liegen zwischen Nordsee und Deich, zwischen Watt und Dünen. Sie sind ein einzigartiger Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Der Film begleitet Menschen an der niedersächsischen Nordseeküste. In Wremen bei Cuxhaven darf ein Koch als Einziger eine Rote-Liste-Pflanze aus der Salzwiese in seinem Restaurant zubereiten. Auf der Insel Spiekeroog betreiben zwei Imker eine Belegstelle für Bienenköniginnen. Und auf dem Adrianenhof in Neßmergrode züchtet ein Landwirt die besonderen Salzwiesenrinder.

      Dienstag, 13.03.18
      18:15 - 18:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Salzwiesen liegen zwischen Nordsee und Deich, zwischen Watt und Dünen. Sie sind ein einzigartiger Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Der Film begleitet Menschen an der niedersächsischen Nordseeküste. In Wremen bei Cuxhaven darf ein Koch als Einziger eine Rote-Liste-Pflanze aus der Salzwiese in seinem Restaurant zubereiten. Auf der Insel Spiekeroog betreiben zwei Imker eine Belegstelle für Bienenköniginnen. Und auf dem Adrianenhof in Neßmergrode züchtet ein Landwirt die besonderen Salzwiesenrinder.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Frederik Keunecke
      Autor Johann Ahrends
      Redaktionelle Leitung Susanne Wachhaus
      Redaktion Kerstin Patzschke-Schulz

      Salzwiesen liegen zwischen Nordsee und Deich, zwischen Watt und Dünen. Sie sind ein einzigartiger Lebensraum für seltene Tiere und Pflanzen. Der Film begleitet Menschen in Niedersachsen, die mit und von der Salzwiese leben, und zeigt die Schönheit dieser einmaligen Naturlandschaft im Nationalpark Wattenmeer im Verlauf eines Jahres.

      Der Film spielt an drei Standorten an der niedersächsischen Nordseeküste. In Wremen bei Cuxhaven darf ein Koch als Einziger eine Rote-Liste-Pflanze aus der Salzwiese in seinem Restaurant zubereiten. Auf der Insel Spiekeroog betreiben zwei Imker eine Belegstelle für Bienenköniginnen. Und auf dem Adrianenhof in Neßmergrode züchtet ein Landwirt die besonderen Salzwiesenrinder.

      Für die Bienen auf Spiekeroog sind die Salzwiesen sehr wichtig. Wenn im Sommer der Strandflieder lila blüht, sammeln sie dort ihren Nektar. Züchter aus halb Europa bringen ihre Bienenköniginnen auf die Insel zur Begattung. Denn die Spiekerooger Bienen gelten als besonders sanftmütig. Und die Insellage garantiert, dass sie nur von den dortigen Drohnen befruchtet werden.

      Auch für Björn Wolters spielen die Salzwiesen eine große Rolle. Er darf mit Erlaubnis der Nationalparkverwaltung den seltenen Röhrkohl ernten und seinen Gästen als Delikatesse anbieten. Und Jens Behrends aus Neßmergrode lässt seine Mutterkühe mit ihren Kälbern auf der Salzwiese grasen, auf Flächen ohne Dünger und Pestizide, die mehrmals im Jahr von der Flut überspült werden. Wenn die ersten Herbststürme kommen, muss der Landwirt seine Tiere schnell in Sicherheit bringen.

      Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" zeigt Menschen, die das ganze Jahr über im Einklang mit der Natur arbeiten und deren Lebenswelt die Salzwiesen sind.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2018