• 18.04.2021
      14:30 Uhr
      mareTV Classics Schottland | Radio Bremen TV
       

      Schottlands Küste ist einsam und schroff. Ein Landstrich, so speziell wie seine Bewohner. Die Schotten deponieren ihren Whisky direkt auf den Klippen über der See - wegen des besonderen Aromas - und sie kennen über dreihundert Bezeichnungen für schlechtes Wetter. "mareTV" lässt sich in Peterhead im äußersten Nordosten in die schottische Wetterkunde einweihen und besucht auf der kleinen Insel Barra den einzigen Strandflughafen der Welt.

      Sonntag, 18.04.21
      14:30 - 15:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Schottlands Küste ist einsam und schroff. Ein Landstrich, so speziell wie seine Bewohner. Die Schotten deponieren ihren Whisky direkt auf den Klippen über der See - wegen des besonderen Aromas - und sie kennen über dreihundert Bezeichnungen für schlechtes Wetter. "mareTV" lässt sich in Peterhead im äußersten Nordosten in die schottische Wetterkunde einweihen und besucht auf der kleinen Insel Barra den einzigen Strandflughafen der Welt.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Leitung Ralf Quibeldey
      Redaktion Carola Meyer
      Alexander von Sallwitz
      Barbara Denz
      Produktion Daniel Buresch

      Auf der kleinen Insel Barra der Äußeren Hebriden gibt es den weltweit einzigen Strandflughafen. Tide und Wind diktieren den Flugplan. Jahr für Jahr heben hier Tausende Passagiere im Flugzeug vom Strand aus ab. Es gibt sogar eine Flughafenfeuerwehr, die allerdings vornehmlich ausrückt, um gestrandeten Walen und Delfinen zu helfen.

      Loch Fyne ist für seine atemberaubende Fjordlandschaft bekannt. Weniger bekannt, aber nicht minder spektakulär ist das kleine von der Familie Gayre betriebene "Bed & Breakfast"-Hotel Minard Castle. Es hat zwar nur drei kleine Zimmer, dafür einen eigenen Privatstrand. Auf der Speisekarte der Pension stehen Austern und Hummer, frisch gefangen von Lieferanten der Königin, deren Porträt jedes der Zimmer ziert.

      Der schottische Whisky verdankt sein Aroma der See. Die Lagerhäuser, in denen die Fässer deponiert werden, stehen direkt auf den Klippen. Für Schotten schmeckt ein guter Whisky nämlich nach Meer: Salz, Jod und Seetang sorgen für eine entsprechende Note.

      Die Hafenstadt Glasgow galt einst als die zweitreichste Stadt der Welt. Zu diesem Reichtum hatte nicht zuletzt der Zuckerhandel beigetragen. Die schönen historischen Warenlager und Tabakhäuser künden noch davon. Bezeichnend für die Menschen in der Region ist der spezielle Dialekt, der sich auch ohne Zähne bestens sprechen lässt.

      Natürlich immer ein Thema in Schottland ist das Wetter: In der schottischen Sprache, dem sogenannten scots, gibt es über 300 Bezeichnungen für "bad weather" (schlechtes Wetter). Grund genug für "mareTV", einen Blick in die Wetterküche der Wetterstation Peterhead im äußersten Nordosten zu werfen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.07.2021