• 10.04.2021
      08:00 Uhr
      Service: Reisen Traumziel Montenegro | Radio Bremen TV
       

      Montenegro heißt übersetzt "Schwarze Berge", dennoch schillert das Land in allen Farben. Innerhalb kürzester Zeit hat es sich vom Geheimtipp zur Topdestination in Südosteuropa entwickelt. Dabei lockt das kleine Land an der Adria, das gerade einmal so groß wie Schleswig-Holstein ist, mit Superlativen. Am Ende eines Fjords liegt das UNESCO-Welterbe Kotor. Kleine Gassen, hübsche Plätze, einladende Cafés. Vom historischen Reichtum der Stadt zeugen mehrere Paläste. Einige Kirchen sind römisch-katholisch, andere orthodox, aber in Montenegro leben alle diese Religionsgruppen in großer Toleranz.

      Samstag, 10.04.21
      08:00 - 08:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Montenegro heißt übersetzt "Schwarze Berge", dennoch schillert das Land in allen Farben. Innerhalb kürzester Zeit hat es sich vom Geheimtipp zur Topdestination in Südosteuropa entwickelt. Dabei lockt das kleine Land an der Adria, das gerade einmal so groß wie Schleswig-Holstein ist, mit Superlativen. Am Ende eines Fjords liegt das UNESCO-Welterbe Kotor. Kleine Gassen, hübsche Plätze, einladende Cafés. Vom historischen Reichtum der Stadt zeugen mehrere Paläste. Einige Kirchen sind römisch-katholisch, andere orthodox, aber in Montenegro leben alle diese Religionsgruppen in großer Toleranz.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Sara Helmig

      Montenegro heißt übersetzt "Schwarze Berge", dennoch schillert das Land in allen Farben. Innerhalb kürzester Zeit hat es sich vom Geheimtipp zur Topdestination in Südosteuropa entwickelt. Dabei lockt das kleine Land an der Adria, das gerade einmal so groß wie Schleswig-Holstein ist, mit Superlativen.
      Die Bucht von Kotor ist der südlichste Fjord Europas. Der Küstenort Perast ist idealer Ausgangpunkt für verschiedene Ausflüge in die Region. Mit einem Taxiboot tuckert man gemächlich zur Kircheninsel "Maria vom Felsen". Im 15. Jahrhundert rettete sich ein in Seenot geratener Fischer an diesen Felsen, als ihm plötzlich ein Bild der Mutter Gottes erschien.
      Am Ende des Fjords liegt das UNESCO-Welterbe Kotor, ein Schmuckstück Kotor. Kleine Gassen, hübsche Plätze, einladende Cafés. Vom historischen Reichtum der Stadt zeugen mehrere Paläste. Einige Kirchen sind römisch-katholisch, andere orthodox, aber in Montenegro leben alle diese Religionsgruppen in großer Toleranz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 10.04.21
      08:00 - 08:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.05.2021