• 29.11.2020
      15:15 Uhr
      Der Norden schreibt Eine literarische Reise mit Julia Westlake | Radio Bremen TV
       

      Welche Themen beschäftigen die Autorinnen und Autoren im Norden? Wie geht es ihnen in Corona-Zeiten? Wie sehen sie die Zukunft des Lesens? Und welche Rolle spielt Norddeutschland in ihren Werken? Julia Westlake trifft vier ganz unterschiedliche Autorinnen und Autoren: Dörte Hansen, Jan Brandt, Karen Köhler und Helga Schubert. Außerdem stellt Julia Westlake die wichtigsten aktuellen Romane vor, die bei uns im Norden spielen.

      Sonntag, 29.11.20
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Welche Themen beschäftigen die Autorinnen und Autoren im Norden? Wie geht es ihnen in Corona-Zeiten? Wie sehen sie die Zukunft des Lesens? Und welche Rolle spielt Norddeutschland in ihren Werken? Julia Westlake trifft vier ganz unterschiedliche Autorinnen und Autoren: Dörte Hansen, Jan Brandt, Karen Köhler und Helga Schubert. Außerdem stellt Julia Westlake die wichtigsten aktuellen Romane vor, die bei uns im Norden spielen.

       

      Julia Westlake trifft vier ganz unterschiedliche Autor*innen: In Husum besucht sie Dörte Hansen ("Altes Land", "Mittagsstunde"), die sich literarisch mit dem Landleben und dem Strukturwandel der Dörfer beschäftigt hat. Gemeinsam besuchen sie das Theodor-Strom-Haus. In Alt Meteln besucht die Moderatorin Helga Schubert. Die 80-jährige Autorin wurde für ihren Text "Vom Aufstehen" in diesem Jahr mit dem Ingeborg-Bachmann-Preis ausgezeichnet. In Leer besucht sie zusammen mit Jan Brandt ("Gegen die Welt", "Ein Haus auf dem Land. Eine Wohnung in der Stadt"), das Schloss Evenburg. Auch bei ihm geht es um das Leben auf dem Land und in der Großstadt. Und in Hamburg trifft sie Karen Köhler. In ihrem Roman "Miroloi" geht es u. a. um Gleichberechtigung und Emanzipation.
      Außerdem stellt Julia Westlake die wichtigsten aktuellen Romane vor, die bei uns im Norden spielen. Verena Keßler schreibt in "Die Gespenster von Demmin" über den Massenselbstmord in Vorpommern am Ende des Zweiten Weltkriegs. "Das Meer in meinem Zimmer" von Jana Scheerer ist ein Familienroman, der auf einer Nordsee-Insel spielt. Und in "Schwitters" schreibt Ulrike Draesner über den legendären Dada-Künstler aus Hannover. Katrin Seddig erzählt in "Sicherheitszone" vom G20-Gipfel in Hamburg.

      Wird geladen...
      Sonntag, 29.11.20
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.02.2021