• 09.07.2020
      21:00 Uhr
      Länder - Menschen - Abenteuer Norwegens Sehnsuchtsstraße (2/2) - 3000 Kilometer Richtung Norden | Radio Bremen TV
       

      Im zweiten Teil auf Norwegens Sehnsuchtsstraße führt die Route von Tjøtta bis Kirkenes an der russischen Grenze. An der Strecke liegen bekannte Orte, deren Namen allein schon Sehnsucht nach Norwegen wecken: Tromsø, Hammerfest und das Nordkap. Vor allem aber ist immer wieder atemberaubende Natur zu sehen, Gletscher, Grotten und heftige Strudel. Wer hier oben lebt, hat eine enge Beziehung zur Natur. Die Einheimischen erzählen, was das Leben hoch im Norden ausmacht.

      Donnerstag, 09.07.20
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Im zweiten Teil auf Norwegens Sehnsuchtsstraße führt die Route von Tjøtta bis Kirkenes an der russischen Grenze. An der Strecke liegen bekannte Orte, deren Namen allein schon Sehnsucht nach Norwegen wecken: Tromsø, Hammerfest und das Nordkap. Vor allem aber ist immer wieder atemberaubende Natur zu sehen, Gletscher, Grotten und heftige Strudel. Wer hier oben lebt, hat eine enge Beziehung zur Natur. Die Einheimischen erzählen, was das Leben hoch im Norden ausmacht.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Elke Bille
      Kamera Frank Berkfeld
      Schnitt Michael Schlatow
      Sprecher Daniela Hoffmann
      Produktion Tim Carlberg
      Redaktion Ralf Quibeldey

      Im zweiten Teil "Norwegens Sehnsuchtsstraße" führt die "Straßenkreuzfahrt" von Tjøtta bis Kirkenes an der russischen Grenze. Auf der Route liegen bekannte Orte, deren Namen allein schon Sehnsucht nach Norwegen wecken: Tromsø, Hammerfest und das Nordkap.

      Vor allem aber ist immer wieder atemberaubende Natur zu sehen, Gletscher, Grotten und heftige Strudel. Wer hier oben lebt, hat eine enge Beziehung zur Natur. Wie Trond Stritfeld, dessen Familie seit Generationen einen Schiefersteinbruch in der Nähe von Alta besitzt. Oder die Goldschmiedin Regine Juhls, die vor fast 60 Jahren zu Fuß von Oslo nach Kautokeino lief. Sie erzählen, was das Leben hoch im Norden ausmacht.

      Das Ende der Reise liegt noch einmal 700 Kilometer hinter dem Nordkap an der Grenze zu Russland. Hier in der Finnmark an der Barentsee sind kaum noch Touristen unterwegs. Wer in diesem Teil Norwegens lebt, mit extremer Dunkelheit im Winter und nicht enden wollendem Tageslicht im Sommer, ist ein echter Liebhaber des rauen Nordens. Gloria Pamplona hat es wegen der Hitze in Saragossa ans Nordkap verschlagen. Jetzt erlebt sie aufgrund des Klimawandels auch hier Temperaturen bis 30 Grad im Sommer. Eine Herausforderung auch für schlappe Schlittenhunde und den Königskrabbenfänger Hans Hatle an der russischen Grenze.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 09.07.20
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.09.2021