• 29.01.2020
      18:45 Uhr
      DAS! Norddeutschland und die Welt | Radio Bremen TV
       

      Gast: Prof. Madelaine Böhme (Paläontologin)
      Sie ist Professorin für Paläoklimatologie an der Universität Tübingen. Mit 11 Jahren bekam sie in einem Museum eine uralte Versteinerung eines Seeigels geschenkt. Davon kam sie nie mehr los. Aktuell hat ein Forschungsteam unter Prof.Böhme in Bayern fast zwölf Millionen Jahre alte fossile Überreste einer bislang unbekannten Art von Menschenaffen ausgegraben. Die wissenschaftliche Sensation dabei: Sowohl die Funde von der Wirbelsäule als auch die verschiedener Gelenke sprechen dafür, dass diese Urahnen von uns bereits auf zwei Beinen gelaufen sind.

      Mittwoch, 29.01.20
      18:45 - 19:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Gast: Prof. Madelaine Böhme (Paläontologin)
      Sie ist Professorin für Paläoklimatologie an der Universität Tübingen. Mit 11 Jahren bekam sie in einem Museum eine uralte Versteinerung eines Seeigels geschenkt. Davon kam sie nie mehr los. Aktuell hat ein Forschungsteam unter Prof.Böhme in Bayern fast zwölf Millionen Jahre alte fossile Überreste einer bislang unbekannten Art von Menschenaffen ausgegraben. Die wissenschaftliche Sensation dabei: Sowohl die Funde von der Wirbelsäule als auch die verschiedener Gelenke sprechen dafür, dass diese Urahnen von uns bereits auf zwei Beinen gelaufen sind.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Sabine Doppler
      • Beruf: Professorin für Paläoklimatologie an der Universität Tübingen

      • Meilensteine: Mit 11 Jahren bekam Madeleine in einem Museum eine uralte Versteinerung eines Seeigels geschenkt. Davon kam sie nicht mehr los. Drei Jahre später suchte und fand sie ihre ersten Fossilien in einer Steingrube, von der sie in einer DDR-Jugendzeitung gelesen hatte. Als 20-Jährige hat sie in der Nähe ihrer bulgarischen Heimatstadt vier Millionen Jahre alte Stoßzähne von Elefanten und ein vollständig erhaltenen Unterkiefer ausgegraben. Dass damals auch Elefanten in Bulgarien grasten, hatte sie in einer Zeitung gelesen.

      • Mit welchem Thema kommt sie auf das Rote Sofa: Ein Forschungsteam unter Prof.Böhme hat in Bayern fast zwölf Millionen Jahre alte fossile Überreste einer bislang unbekannten Art von Menschenaffen ausgegraben. Die wissenschaftliche Sensation dabei: Sowohl die Funde von der Wirbelsäule als auch die verschiedener Gelenke sprechen dafür, dass diese Urahnen von uns bereits auf zwei Beinen gelaufen sind. Bislang ging die Wissenschaft davon aus, dass sich der aufrechte Gang erst vor fünf bis sechs Millionen Jahre entwickelte. Und zwar in Ostafrika, der "Wiege der Menschheit", wie man bislang glaubte. Der aufrechte Gang ist offenbar viel älter und hat sich auch in Europa und nicht in Afrika entwickelt, wie die Funde aus Bayern beweisen. Eine wissenschaftliche Weltsensation!

      • Wurzeln: Madeleine Böhme wurde 1967 im bulgarischen Plowdiw geboren. Als 20jährige begann sie ihr Geologie-Studium an der TU Bergakademie Freiberg, das sie 1993 mit dem Diplom abschloss. 1997 Promotion in Geologie-Paläantologie in Leipzig. Seit 2009 Pofessorin an der Uni Tübingen.

      • Leidenschaft: Forschung, Forschung, Forschung. Für ihre anderen Interessen wie Malerei, Musik und Theater hat sie leider viel zu wenig Zeit.

      Besonderheit: Sie spricht acht Sprachen und unterhält sich während ihrer Ausgrabungen in aller Welt am liebsten in der jeweiligen Heimatsprache.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.04.2020