• 19.10.2019
      08:00 Uhr
      Service: Reisen Menorcas stille Schönheit | Radio Bremen TV
       

      Auf den ersten Blick erscheint Menorca weniger spektakulär als Mallorca und ist gewiss kein Urlaubsziel für "Partylöwen". Die verschiedenen Lebensräume für Tiere und Pflanzen auf der kleinen Baleareninsel haben die UNESCO dazu bewogen, sie als Biosphärenreservat auszuweisen. Das heißt, Urlauber finden hier vor allem die Möglichkeit, in der Natur Ruhe und Erholung zu finden.

      Samstag, 19.10.19
      08:00 - 08:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Auf den ersten Blick erscheint Menorca weniger spektakulär als Mallorca und ist gewiss kein Urlaubsziel für "Partylöwen". Die verschiedenen Lebensräume für Tiere und Pflanzen auf der kleinen Baleareninsel haben die UNESCO dazu bewogen, sie als Biosphärenreservat auszuweisen. Das heißt, Urlauber finden hier vor allem die Möglichkeit, in der Natur Ruhe und Erholung zu finden.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Birgit Hetzel

      Die Baleareninsel Menorca ist mit knapp 700 Quadratkilometern nur etwa ein Fünftel so groß wie Mallorca. Aber auch hier gibt es schöne Strände, Städte zum Flanieren und sehr unterschiedliche Landschaften. Dabei geht es deutlich ruhiger und unspektakulärer zu.

      Zwischen der Stadt Ciutadella im Westen und der Inselhauptstadt Mahón (katalanisch: Maó) im Osten liegen gerade mal knapp 50 Kilometer. Menorca zeigt dennoch viele verschiedene Gesichter: zwischen Wäldern versteckte Buchten, tiefe Schluchten, Felder und Weiden. Und an der Nordseite raue, fast skandinavisch anmutende Küstenabschnitte. Ihre nördliche Lage und der Nordwind (Tramuntana) sorgen für viel Luftfeuchtigkeit, die Temperaturen liegen in der Regel ein wenig unter denen auf Mallorca.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.06.2020