• 13.10.2019
      04:15 Uhr
      Hamburg Journal Moderation: Jens Riewa | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Welthospiztag: Hamburg feiert das Leben
      • Apfel- und Kürbisfest im Obstparadies Schuback
      • Sillemsalabim - Künstlerhof steht vor dem Aus
      • Auf den Spuren der Beatels
      • HSV Handball vor dem Heimspiel gegen Konstanz
      • 20 Jahre Ostfriesenverein

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 13.10.19
      04:15 - 04:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Welthospiztag: Hamburg feiert das Leben
      • Apfel- und Kürbisfest im Obstparadies Schuback
      • Sillemsalabim - Künstlerhof steht vor dem Aus
      • Auf den Spuren der Beatels
      • HSV Handball vor dem Heimspiel gegen Konstanz
      • 20 Jahre Ostfriesenverein

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Edgar Rygol
      Moderation Jens Riewa
      Redaktionelle Leitung Sabine Rossbach
      Redaktion Ulrich Strötgen
      Jan Frenzel
      • Welthospiztag: Hamburg feiert das Leben

      Die Beschäftigung mit dem Tod oder dem Sterben fällt vielen Menschen nach wie vor nicht leicht. Oft wird das Thema tabuisiert oder ganz weit von sich geschoben. Umso wichtiger, sich die Sterblichkeit und die Kostbarkeit des Lebens immer wieder bewusst zu machen. Der heutige Welthospiztag bietet dazu eine gute Gelegenheit. Das Hamburg Journal stellt ein Hospiz und dessen wertvolle Arbeit näher vor und leitet damit die Hamburger Hospizwoche vor, die Sonntag offiziell beginnt.

      • Apfel- und Kürbisfest im Obstparadies Schuback

      Traditionell feiert man am 2. Oktoberwochenende in Jork das Apfel- und Kürbisfest. Im „Obstparadies Schuback“ im Alten Land vergnügen sich die Gäste bei Obsthof-Rallyes, beim Ernten der reifen Äpfel direkt auf den Feldern oder beim Kürbis schnitzen.

      • Sillemsalabim - Künstlerhof steht vor dem Aus

      In der Sillemstraße, direkt neben der Apostelkirche, befindet sich ein Eimsbüttler Kleinod: Der Künstlerhof bietet einen Mix aus Wohnen und Arbeiten in einem idyllischen Hinterhof nahe der Osterstraße. Das Gebäude ist rund 100 Jahre alte und eigenständig von der Künstlergemeinschaft umgebaut und nutzbar gemacht worden. Eine vierköpfige Familie, zwei Musiker, sechs bildende Künstler und ein kleines Kreativunternehmen befinden sich unter diesem Dach. Der Mietvertrag läuft noch weitere sieben Jahre. Doch der Vermieter hat andere Pläne: Anfang 2018 wurde den Künstlern erstmals nahegelegt, den geltenden Mietvertrag aufzulösen. Eine Ateliergemeinschaft hat dem Druck bereits nachgegeben und einer Räumung im März 2020 zugestimmt. Der Verwalter kündigt derweil schon einen Teilabriss im kommenden Jahr an. Mit Kunst, Musik und Lesungen machen sie auf ihr Anliegen aufmerksam, wollen den Investoren und Spekulanten nicht weichen. Die Eimsbütteler Bezirkspolitik hat nun ebenfalls reagiert und eine Anfrage auf ein Vorkaufsrecht erwirkt, die nun dem Senat vorliegt.

      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 13.10.19
      04:15 - 04:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.03.2021