• 15.08.2019
      11:30 Uhr
      NaturNah: Die Retter der Salamander Radio Bremen TV
       

      Der Feuersalamander ist vom Aussterben bedroht. Die Art wird von einem aus Asien eingeschleppten Pilz dahingerafft, der sich in Windeseile verbreitet. Forscherin Kathleen Preißler und Hobby-Salamanderexperte Erhard Hartmann sind in Niedersachsen in den Wäldern des Sollings unterwegs, um die Salamander zu retten. Die Dokumentation begleitet sie bei ihrer anstrengenden Arbeit und zeigt die Entwicklung des Salamanders von der Larve zum Landtier.

      Donnerstag, 15.08.19
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Der Feuersalamander ist vom Aussterben bedroht. Die Art wird von einem aus Asien eingeschleppten Pilz dahingerafft, der sich in Windeseile verbreitet. Forscherin Kathleen Preißler und Hobby-Salamanderexperte Erhard Hartmann sind in Niedersachsen in den Wäldern des Sollings unterwegs, um die Salamander zu retten. Die Dokumentation begleitet sie bei ihrer anstrengenden Arbeit und zeigt die Entwicklung des Salamanders von der Larve zum Landtier.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Frederik Keunecke
      Autor Corinna Klee
      Christian Ehrlich
      Redaktionelle Leitung Susanne Wachhaus
      Redaktion Kerstin Patzschke-Schulz

      Der Feuersalamander ist vom Aussterben bedroht. In Teilen des Ruhrgebiets ist er schon fast ausgerottet. Die Art wird von einem aus Asien eingeschleppten Pilz dahingerafft, der sich in Windeseile verbreitet. Forscherin Kathleen Preißler und Hobby-Salamanderexperte Erhard Hartmann sind in Niedersachsen in den Wäldern des Sollings unterwegs, um die Salamander zu retten.

      An der Technischen Universität Braunschweig arbeiten Kathleen Preißler und ihre Kolleginnen und Kollegen mit Hochdruck daran, eine Art Arche Noah für den Salamander aufzubauen und nach einem Ausweg aus der Krise zu suchen. Die Arbeit der Salamanderretter ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn die gefährliche Seuche breitet sich schneller aus, als die Experten angenommen haben.

      Aber nicht nur der Bsal-Pilz ist eine Gefahr für den Feuersalamander, sondern auch die Zerstörung seines Lebensraums und der Straßenverkehr. Die Salamanderretter im Solling sperren in der Laichzeit Straßen ab, lassen Fichten fällen und geben "Lurchi" seinen Lebensraum zurück.
      Doch auch das Klima spielt gegen die Salamander: Die extreme Trockenheit im Jahr 2018 führte zu ausgetrockneten Flüssen, die Tiere können sich nicht vermehren, finden keine Nahrung mehr.
      Die Dokumentation aus der Reihe "NaturNah" begleitet die Salamanderretter bei ihrer anstrengenden Arbeit und zeigt die Entwicklung des Salamanders von der Larve zum Landtier. Dabei wird der Solling mit seinen weitläufigen Wäldern und sanften Bächen porträtiert und die farbenfrohe Vielfalt des Feuersalamanders im Solling, die es so in Zukunft vielleicht nicht mehr geben wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2019