• 15.08.2019
      06:35 Uhr
      Heimatküche - Cuxland und die Krabben Film von Jeannine Apsel und Justine Kleine | Radio Bremen TV
       

      In dieser Folge lädt Wiebke Icken ihre Gäste zu sich ins Cuxland an der Nordsee ein und freut sich darauf, ihnen den "echten" Norden zu zeigen. In Sievern, nur einen Katzensprung von der Küste entfernt, betreibt die 44-Jährige mit ihrem Mann Matthias einen Biohof mit über 200 Milchkühen und 80 Schweinen. Die Herstellung von außergewöhnlichen Produkten ist ihre Motivation. Und die Familie Icken tut alles dafür, dass sich ihre Tiere sauwohl fühlen.
      Menü:

      • Nordseekrabben auf Brot und Spiegelei mit Salat
      • Gefüllte Schweinerückensteaks mit Röhrkohl und Kartoffeln
      • Rhabarberkompott mit Pannacotta und Krüllkuchen mit Sahnefüllung

      Donnerstag, 15.08.19
      06:35 - 07:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      In dieser Folge lädt Wiebke Icken ihre Gäste zu sich ins Cuxland an der Nordsee ein und freut sich darauf, ihnen den "echten" Norden zu zeigen. In Sievern, nur einen Katzensprung von der Küste entfernt, betreibt die 44-Jährige mit ihrem Mann Matthias einen Biohof mit über 200 Milchkühen und 80 Schweinen. Die Herstellung von außergewöhnlichen Produkten ist ihre Motivation. Und die Familie Icken tut alles dafür, dass sich ihre Tiere sauwohl fühlen.
      Menü:

      • Nordseekrabben auf Brot und Spiegelei mit Salat
      • Gefüllte Schweinerückensteaks mit Röhrkohl und Kartoffeln
      • Rhabarberkompott mit Pannacotta und Krüllkuchen mit Sahnefüllung

       

      Wo wird am leckersten gekocht in Norddeutschland? In der zweiten Staffel "Heimatküche" wird es wieder spannend: Sechs sympathische Hobbyköche aus Norddeutschland aus jeweils unterschiedlichen Regionen treten in einem Kochwettbewerb gegeneinander an und bewerten sich gegenseitig. Mit dabei sind diesmal fünf Frauen und ein Mann. Die "Heimatküche" stellt nicht nur außergewöhnliche Menschen vor, sondern auch ihre Höfe und ihre Region und gibt Einblicke in ihre Kochtraditionen.

      In jeder Folge verwöhnt ein Gastgeber die anderen Mitbewerberinnen und Mitbewerber mit einem Drei-Gänge- Menü. Mit der Kamera wird der Einkauf und die Vorbereitung des großen Dinnertages begleitet.

      In dieser Staffel "Heimatküche" stellen sich der kulinarischen Herausforderung: die bodenständige Bärbel Feddersen aus Nordfriesland, die Perfektionistin Wiebke Icken aus dem Cuxland an der Nordsee, das Improvisationstalent Ve Spindler aus Südwestmecklenburg, Familienköchin Sylvia Bracker aus Mittelholstein, Gartenfreund Dirk Endrulat aus der Schaalseeregion und die traditionsbewusste Ute Kuhlmann aus der Lüneburger Heide.

      In dieser Folge lädt Wiebke Icken ihre Gäste zu sich ins Cuxland an der Nordsee ein und freut sich darauf, ihnen den "echten" Norden zu zeigen. In Sievern, nur einen Katzensprung von der Küste entfernt, betreibt die 44-Jährige mit ihrem Mann Matthias einen Biohof mit über 200 Milchkühen und 80 Schweinen. Die Herstellung von außergewöhnlichen Produkten ist ihre Motivation. Und die Familie Icken tut alles dafür, dass sich ihre Tiere sauwohl fühlen.

      Matthias zeigt den Gästen nicht nur Hof und Tiere, sondern auch das Cuxland, bei steifer Brise natürlich, so wie sich das für diese Region gehört. Nach dem Rundgang wartet auf die Gäste eine tolle Aktion: Krabbenpulen mit Wiebkes Mama, direkt am Hafen bei strahlendem Sonnenschein. Klingt nach Entspannung pur, doch so mancher Gast hat mit dieser Arbeit ganz schön zu kämpfen.

      Auch kulinarisch will Wiebke zeigen, was der "echte" Norden zu bieten hat. Unterstützung bekommt die vierfache Mutter dabei von ihrer Freundin und ihrer jüngsten Tochter.

      Das Dinner startet mit frischen Nordseekrabben auf Brot und Spiegelei mit Salat. Danach wird der Gaumen der Gäste mit der Hauptspeise verwöhnt: Schweinerückensteaks gefüllt mit Heumilchkäse und geräuchertem Lachsschinken auf einem Röhrkohlbett mit Kartoffeln und Sauce hollandaise. Den salzigen Röhrkohl gibt es nur in dieser Region, er ist also eine wahre Rarität! Ob Wiebke damit bei den Heimatköchen punkten kann!? Zum Abschluss serviert sie Rhabarberkompott mit Pannacotta aus Heumilch und Krüllkuchen mit Sahnefüllung. Klingt schon mal lecker! Doch ob es die ehrgeizige Wiebke auch wirklich schafft, den Heimatköchen das Cuxland schmackhaft zu machen!?

      Sechs sympathische Hobbyköche aus Norddeutschland aus jeweils unterschiedlichen Regionen treten in einem Kochwettbewerb gegeneinander an und bewerten sich gegenseitig. Mit dabei sind diesmal fünf Frauen und ein Mann. Die "Heimatküche" stellt nicht nur außergewöhnliche Menschen vor, sondern auch ihre Höfe und ihre Region und gibt Einblicke in ihre Kochtraditionen. In jeder Folge verwöhnt ein Gastgeber die anderen Mitbewerberinnen und Mitbewerber mit einem Drei-Gänge- Menü. Mit der Kamera wird der Einkauf und die Vorbereitung des großen Dinnertages begleitet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2019