• 11.11.2015
      22:10 Uhr
      DAS!-Gespräch zum Tod von Helmut Schmidt Radio Bremen TV
       

      In der Gesprächssendung "DAS!- Gespräch zum Tod von Helmut Schmidt" kommen Weggefährten, Parteifreunde und politische Beobachter zu Wort und erinnern an die politischen Meilensteine Helmut Schmidts, an seine Leidenschaft für politische Debatten ebenso wie an seine Zeit als Herausgeber. Inka Schneider moderiert die Live-Sendung mit folgenden Gästen:

      • Klaus von Dohnanyi, SPD-Politiker, Bundesminister a.D., Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a.D.
      • Manfred Lahnstein, SPD-Politiker, ehemaliger Kanzleramtschef, Manager
      • Justus Frantz, Pianist, Dirigent, Musikmanager
      • Thomas Karlauf, Autor

      Mittwoch, 11.11.15
      22:10 - 23:10 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Neu im Programm

      In der Gesprächssendung "DAS!- Gespräch zum Tod von Helmut Schmidt" kommen Weggefährten, Parteifreunde und politische Beobachter zu Wort und erinnern an die politischen Meilensteine Helmut Schmidts, an seine Leidenschaft für politische Debatten ebenso wie an seine Zeit als Herausgeber. Inka Schneider moderiert die Live-Sendung mit folgenden Gästen:

      • Klaus von Dohnanyi, SPD-Politiker, Bundesminister a.D., Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a.D.
      • Manfred Lahnstein, SPD-Politiker, ehemaliger Kanzleramtschef, Manager
      • Justus Frantz, Pianist, Dirigent, Musikmanager
      • Thomas Karlauf, Autor

       
      • Klaus von Dohnanyi, SPD-Politiker, Bundesminister a.D., Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg a.D.

      Klaus von Dohnanyi erlebte das politische Wirken von Helmut Schmidt hautnah während dessen erster Kanzlerschaft mit. War Dohnanyi zunächst in der sozialliberalen Koalition unter Willy Brandt von 1972 bis 1974 Bundesminister für Bildung und Wissenschaft, wurde er ab 1974 mit außenwirtschaftlichen Aufgaben betraut und 1976 Staatsminister im Auswärtigen Amt unter Schmidt. Die beiden norddeutschen Politiker verband eine starke Beziehung zu ihrer Heimatstadt Hamburg. Als Innensenator leitete Helmut Schmidt gleich nach Amtsantritt im Februar 1962 die Hilfs- und Rettungsmaßnahmen bei der Hamburger Hochwasserkatastrophe und machte sich damit als Krisenmanager bundesweit einen Namen. Klaus von Dohnanyi reagierte in seiner Zeit als Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg unkonventionell und unpopulär auf die Besetzung der Hafenstrasse in Hamburg 1981. Er sprach sich gegen eine Räumung und für eine diplomatische Lösung aus. Er drohte gar mit Rückdritt, falls der Senat einem Pachtvertrag mit den Besetzern nicht zustimmen würde.

      • Manfred Lahnstein, SPD-Politiker, ehemaliger Kanzleramtschef, Manager

      Manfred Lahnstein war ein langjähriger politischer Wegbegleiter Helmut Schmidts. Nach der Bundestagswahl 1980
      wurde er zum Chef des Bundekanzleramts unter Helmut Schmidt und später, zum Ende dessen Kanzlerschaft, im Rahmen einer Kabinettsumbildung Bundesminister der Finanzen und der Wirtschaft. Sein Verhältnis zum Altkanzler war geprägt von Verehrung und Dankbarkeit. Manfred Lahnstein schätzte die Autorität Helmut Schmidts und die seltene Fähigkeit, komplizierte Zusammenhänge in schnörkellose Worte zu kleiden. Ganz besondere Einblicke ins Seelenleben von Helmut Schmidt bekam er an jenem Tag, als dieser am 1. Oktober 1982 durch ein konstruktives Misstrauensvotum als Kanzler der Bundesrepublik Deutschland abgewählt wurde.

      • Justus Frantz, Pianist, Dirigent, Musikmanager

      Helmut Schmidt war an Malerei und ebenso leidenschaftlich an klassischer Musik interessiert. Er spielte ausgezeichnet Klavier und nahm sogar Schallplatten auf. Zusammen mit Justus Frantz sowie dessen Freund und Kollegen Christoph Eschenbach spielte er 1981 Mozarts Klavierkonzert für drei Klaviere ein. Justus Frantz ist seit Jahrzehnten als international erfolgreicher Pianist, als Dirigent, als Moderator und Musikvermittler eine prägende Figur des Musiklebens. Er ist Gründer des Schleswig-Holstein Musik Festivals und der Philharmonie der Nationen. Helmut Schmidt und Justus Frantz kannten sich viele Jahrzehnte. Der Politiker und der Musiker spielten bereits zusammen vierhändig, als Justus Frantz noch an der Hamburger Musikhochschule studierte. Helmut Schmidt zählte in der Finca von Justus Frantz auf Gran Canaria zu den Stammgästen und setzte er sich hier nicht nur an den Schreibtisch, sondern auch ans Klavier.

      • Thomas Karlauf, Autor

      Thomas Karlauf, Lektor, Literaturagent und Autor ist der Mann, der seit 1987 für alle Bücher mitverantwortlich zeichnet, die Helmut Schmidt seitdem geschrieben hat. Seit Beginn 2015 arbeitet Karlauf an einer neuen Biografie über Helmut Schmidt, eine Biografie über seine späten Jahre. Und er befindet sich in einer für einen Historiker einmaligen Situation: Er ist der Erste und Einzige, dem Helmut Schmidt Einsicht in sein komplettes Privatarchiv gewährt hat.

      Film von Jens Dohmes, Ralf Hottum, Nicole Kraut, Anna Kohout und Sven Trösch

      Wird geladen...
      Mittwoch, 11.11.15
      22:10 - 23:10 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Neu im Programm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.07.2021