• 24.03.2019
      15:15 Uhr
      Der Pferdeversteher Die Zähmung | Radio Bremen TV
       

      Uwe Weinzierl hatte die Nase voll vom "Erwerbsdruck" als Pferdeversteher. Nur für Pferde und Weite wollte er leben. In seiner neuen Heimat Neu Drefahl in Mecklenburg hat er alles gefunden, was er zum Glücklichsein braucht. Doch verstecken kann sich Uwe Weinzierl nicht. Schnell hatte es sich herumgesprochen, dass der Mann, der die Sprache der Pferde spricht, jetzt im Nordosten lebt. Der junge Wallach Charlie vom Schaalsee und seine Besitzer brauchen Hilfe. Wird Uwe Weinzierl es schaffen? Es wird der Anfang einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Mann und Pferd.

      Sonntag, 24.03.19
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Uwe Weinzierl hatte die Nase voll vom "Erwerbsdruck" als Pferdeversteher. Nur für Pferde und Weite wollte er leben. In seiner neuen Heimat Neu Drefahl in Mecklenburg hat er alles gefunden, was er zum Glücklichsein braucht. Doch verstecken kann sich Uwe Weinzierl nicht. Schnell hatte es sich herumgesprochen, dass der Mann, der die Sprache der Pferde spricht, jetzt im Nordosten lebt. Der junge Wallach Charlie vom Schaalsee und seine Besitzer brauchen Hilfe. Wird Uwe Weinzierl es schaffen? Es wird der Anfang einer ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Mann und Pferd.

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Frederik Keunecke
      Autor Anne Gänsicke
      Udo Tanske
      Redaktion Birgit Müller

      Uwe Weinzierl wollte eigentlich aussteigen, hatte die Nase voll vom "Erwerbsdruck" als Pferdeversteher. Nur für Pferde und Weite wollte er leben. In seiner neuen Heimat Neu Drefahl in Mecklenburg hat er alles gefunden, was er zum Glücklichsein braucht. Eine Prärie, von der er gar nicht wusste, dass es so etwas in Deutschland noch gibt. Vorher hatte Weinzierl in Berlin und in der Rhön gelebt.

      Doch verstecken kann sich Uwe Weinzierl nicht. Schnell hatte es sich herumgesprochen, dass der Mann, der die Sprache der Pferde spricht, jetzt im Nordosten lebt. Und Probleme mit Pferden gibt es überall im Land. Ein Beispiel dafür ist der junge Wallach Charlie vom Schaalsee mit seinem exzellenten Sprung-Gen. Doch der Vierjährige lässt sich nicht einfangen, steht auf einer riesigen Weide mit drei anderen Stuten. Die Besitzer, erfahrene Pferdezüchter, haben schon alles versucht. Vergebens.

      Einen letzten Versuch soll nun der Pferdeflüsterer machen. Wird Uwe Weinzierl es schaffen? Es wird der Anfang einer fast zweijährigen ungewöhnlichen Freundschaft zwischen Mann und Pferd.

      Seit mehr als 20 Jahren ist Weinzierl ein sogenannter Pferdeflüsterer. Dabei hat es mit Flüstern gar nicht soviel zu tun, sagt Weinzierl. Horsemanship heißt sein Handwerk. Das versucht, die Natur nachzuahmen. In Freiheit lebende Herden schließen sich immer einem Leittier an. Der Mensch kann diese Rolle übernehmen.
      Uwe Weinzierl kann das offenbar ziemlich gut, jedenfalls wird er immer wieder gerufen, wenn Pferdebesitzer Probleme haben. Leider ist das Problem fast immer der Mensch, sagt Weinzierl. Und deshalb ist das, was er macht, auch immer ein bisschen Therapie für den Menschen.

      Was man mit Vertrauen und Respekt bei Pferden erreichen kann, zeigt Weinzierl regelmäßig auf Shows und Pferdemessen. Am spektakulärsten ist die Nummer mit dem Pferdeanhänger: Mit seinem Lusitano-Wallach Veloz reitet Weinzierl im vollen Galopp in einen fahrenden Pferdetransporter. Und dabei war Veloz auch einmal ein sogenanntes "Problempferd", hat etliche Besitzer abgeschmissen, der Letzte hat sich dabei die Rippen gebrochen.

      Film von Anne Gänsicke und Udo Tanske

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 24.03.19
      15:15 - 16:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.10.2019