• 29.01.2019
      21:15 Uhr
      Panorama 3 Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Tourismus: Unmut über neue Sonntagsöffnungszeiten
      • Plastikmüll: Probleme mit dem gelben Sack
      • Kleve: Fehlerkette bei Tod eines Häftlings
      • Gedanken einer Frauenhausleiterin

      Dienstag, 29.01.19
      21:15 - 21:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Tourismus: Unmut über neue Sonntagsöffnungszeiten
      • Plastikmüll: Probleme mit dem gelben Sack
      • Kleve: Fehlerkette bei Tod eines Häftlings
      • Gedanken einer Frauenhausleiterin

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Sven Lohmann
      • Tourismus: Unmut über neue Sonntagsöffnungszeiten

      Die sogenannte "Bäderregelung" sorgt derzeit in Mecklenburg-Vorpommern für Streit: In Tourismusgebieten dürfen in Sommermonaten Geschäfte auch sonntags geöffnet sein. Doch seit diesem Jahr gibt es eine neue Bäderreglung, nach welcher in einigen Orten die Sonntagsöffnung wegfällt und in anderen Orten hinzukommt. Dort, wo die Regelung nun entfällt, empören sich Bürgermeister, Touristiker und Einzelhändler. Die Beteiligten fordern eine Neuverhandlung von Wirtschaftminister Glawe und der Gewerkschaft Verdi.

      • Plastikmüll: Probleme mit dem gelben Sack

      Deutschland gehört zu den europäischen Ländern mit dem höchsten Müllaufkommen. Der Anteil des Kunststoffabfalls hat sich seit Mitte der 90er Jahre mehr als verdoppelt. Ein Großteil davon wurde bisher verbrannt. Nun hat die Politik endlich reagiert. Seit ersten Januar 2019 muss deutlich mehr recycelt werden. Doch das Problem fängt beim Verbraucher an. Geschätzt 40 bis 60 Prozent dessen, was im gelben Sack landet, gehört dort überhaupt nicht hinein. Und die Kunststoffverpackungen, die zurecht im gelben Sack gesammelt werden, können noch lange nicht alle gut recycelt werden. Ist der Kunststoff zum Beispiel schwarz, wird er von der automatisierten Sortieranlage üblicherweise nicht erkannt. Ist ein Kunststoff mit einer Folie aus anderem Material umwickelt, ebenfalls nicht. Kritikern zufolge fehlt es an klaren Vorgaben, doch die Politik wartet erst mal ab.

      • Gedanken einer Frauenhausleiterin

      Am 17. September 2018 brennt es in der Zelle des Syrers Amad A. in der JVA Kleve. Der 26-Jährige wird schwer verletzt, stirbt kurz darauf im Krankenhaus. Dabei hätte der junge Mann gar nicht im Gefängnis sein dürfen. Mehr als zwei Monate saß er unschuldig - aufgrund einer Verwechslung. Das hätte der vollstreckenden Staatsanwaltschaft Hamburg eigentlich auffallen müssen. Anhaltspunkte für die Verwechslung gab es genug. Panorama 3 auf Spurensuche.

      • Gedanken einer Frauenhaus-Leiterin

      Eva arbeitet in einem Frauenhaus irgendwo in Deutschland. Die Adresse des Hauses ist geheim - denn hierher kommen Frauen, die oft massive Gewalt durch ihren Partner erlebt haben. Eva kennt ihre Geschichten und berät sie auf ihrem weiteren Weg. Auch wenn sie nicht immer gleich einen Ausweg weiß, liebt sie ihren Job. Doch was ist, wenn sich Frauen melden, die sie nicht aufnehmen kann? Immer öfter kommt das vor: Die Frauenhäuser in Deutschland sind überfüllt, immer wieder müssen sie Frauen in Not abweisen. "Damit zurückzubleiben, das ist sehr schwer", sagt Eva.

      Wird geladen...
      Dienstag, 29.01.19
      21:15 - 21:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.05.2021