• 26.01.2019
      12:45 Uhr
      Weltreisen Cornwall - Eine Stadt ohne Plastik | Radio Bremen TV
       

      Umgeben von atemberaubenden Steilklippen, am westlichsten Punkt Cornwalls, liegt Penzance. Eine verschlafene Kleinstadt, doch sie macht Schlagzeilen: Penzance ist "Großbritanniens erste plastikfreie Stadt". Die Penzancer sind Vorreiter in Großbritannien. Seit jeher eng mit der Natur verbunden, haben die Bewohner miterlebt, wie immer mehr Müll an ihre Traumstrände gespült wird. Rachel Yates ist die Anführerin der Plastikfrei-Bewegung. hr Ziel: Einwegplastik reduzieren. 70 Geschäfte machen mittlerweile mit, auch Schulen und Krankenhäuser.

      Samstag, 26.01.19
      12:45 - 13:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Umgeben von atemberaubenden Steilklippen, am westlichsten Punkt Cornwalls, liegt Penzance. Eine verschlafene Kleinstadt, doch sie macht Schlagzeilen: Penzance ist "Großbritanniens erste plastikfreie Stadt". Die Penzancer sind Vorreiter in Großbritannien. Seit jeher eng mit der Natur verbunden, haben die Bewohner miterlebt, wie immer mehr Müll an ihre Traumstrände gespült wird. Rachel Yates ist die Anführerin der Plastikfrei-Bewegung. hr Ziel: Einwegplastik reduzieren. 70 Geschäfte machen mittlerweile mit, auch Schulen und Krankenhäuser.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Julie Kurz
      Produktion Stefanie Roehrig
      Autor Julie Kurz
      Redaktionelle Leitung Christiane Justus
      Redaktion Christine Hasper

      Umgeben von atemberaubenden Steilklippen liegt am westlichsten Punkt Cornwalls die verschlafene Kleinstadt Penzance. Doch sie macht Schlagzeilen: Penzance ist Großbritanniens erste plastikfreie Stadt. Die Einwohner von Penzance sind Vorreiter in Großbritannien. Seit jeher eng mit der Natur verbunden, haben sie miterlebt, wie immer mehr Müll an ihre Traumstrände gespült wird.

      Rachel Yates ist die Anführerin der Plastikfrei-Bewegung, die sie selbst als "Widerstand" bezeichnet. Ihr Ziel: Einwegplastik reduzieren. 70 Geschäfte machen mittlerweile mit, auch Schulen und Krankenhäuser. Sie alle entfernen Plastikbesteck, -strohhalme oder Styroporverpackungen aus ihrem Alltag, noch weit bevor die Regierung Verbote ausspricht. Das Engagement bringt die Bürger der Stadt zusammen, der Bürgermeister ist stolz auf sie.

      Endlich wieder positives Treiben in der Stadt! Seit dem Untergang des Bergbaus und der Fischerei ist in Penzance nicht mehr viel los. Cornwall ist Englands "Armenhaus" geworden. Nur der Tourismus spült Geld in die Kassen der Stadt. Doch es sind gerade auch die Touristen, die noch mehr Müll bringen. Vor allem die großen Kaufhausketten verkaufen unverdrossen weiter Einwegplastik für das Picknick am Strand.

      Bislang interessierte sich auf der britischen Insel kaum einer für Umweltschutz. Es gibt noch nicht mal ein Pfandsystem. Und so muss Rachel Yates alles selbst organisieren. Sie kämpft für ein neues Recyclingsystem in der Stadt und gegen alte Gewohnheiten bei den Bürgern. Über mehrere Monate lang begleitet ARD-Korrespondentin Julie Kurz die Kleinstadt in Cornwall bei ihrem Kampf gegen den globalen Plastikmüll.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.11.2019