• 17.01.2014
      06:30 Uhr
      Visite Moderation: Vera Cordes | Radio Bremen TV
       

      Themen:

      • Hustenwelle in Norddeutschland: nicht jede Erkältung ist harmlos
      • Abenteuer Diagnose: unsichtbare Gefahr
      • Spezial: Grauer Star - neuste Behandlungsmethoden bei Linsentrübung
      • Thema der Woche: Schlaganfall vorbeugen
      • Magersucht: Wege aus der Essstörung
      • Blähungen: wie vermeiden, wie behandeln?
      • Plietsch: "Laus über die Leber laufen"

      Freitag, 17.01.14
      06:30 - 07:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Themen:

      • Hustenwelle in Norddeutschland: nicht jede Erkältung ist harmlos
      • Abenteuer Diagnose: unsichtbare Gefahr
      • Spezial: Grauer Star - neuste Behandlungsmethoden bei Linsentrübung
      • Thema der Woche: Schlaganfall vorbeugen
      • Magersucht: Wege aus der Essstörung
      • Blähungen: wie vermeiden, wie behandeln?
      • Plietsch: "Laus über die Leber laufen"

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Vera Cordes
      • Hustenwelle in Norddeutschland: nicht jede Erkältung ist harmlos

      Pünktlich zum Jahreswechsel 2013/2014 kam die Erkältungswelle: Die Menschen im Norden husten, die Wartezimmer der Ärzte sind voll mit Patienten. Durchschnittlich zwei- bis viermal im Jahr plagen sich Erwachsene mit einer Erkältung. Dabei darf man einen Husten nicht auf die leichte Schulter nehmen, warnen Mediziner. Hinter einem vermeintlich harmlosen Husten kann sich auch eine gefährliche Lungenentzündung verbergen. Wenn der Husten länger als ein paar Tage anhält und immer schlimmer und quälender wird, sollte man auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Leichte Erkältungskrankheiten hingegen lassen sich oft selbst behandeln. Was bringen in diesem Fall Husten- und Schleimlöser? Oder sollte man besser auf die alten Hausmittel setzen? Was sind beim Husten die Alarmzeichen für einen sofortigen Arztbesuch?

      • Abenteuer Diagnose: unsichtbare Gefahr

      Iljana F. arbeitet in einem Callcenter. In letzter Zeit fühlt sie sich immer wieder durch ihre Kollegen gestört. Die leuchtenden Computermäuse blenden sie derart intensiv, dass sie sich einen kleinen Schutzwall aus Akten auf ihren Schreibtisch errichtet. Ihre Kollegen schmunzeln über diese Überempfindlichkeit. Iljana denkt sich dabei nichts. Doch in der nächsten Zeit fällt ihr immer häufiger auf, dass kleine Lichtquellen ihr absurde Probleme bereiten. Eine Untersuchung beim Augenarzt kommt lediglich zu dem Ergebnis, dass sie eine neue Brille benötige. Diese löst die Hypersensibilität der Augen allerdings nicht. Als die Telefonistin nach einem Wochenendausflug auf der Autobahn fast verunglückt, schwant ihr Böses: Unvermittelt hat sie nur noch Regenbogenfarben gesehen und erschrocken auf dem Seitenstreifen angehalten. Als Iljana ihrer Hausärztin die Symptome schildert, wird diese hellhörig. Hinter den Sehstörungen muss mehr als "nur" Stress stecken.

      • Spezial: Grauer Star - neueste Behandlungsmethoden bei Linsentrübung

      Viele ältere Menschen schieben den Eingriff vor sich her, denn ihre Angst vor der Augenoperation beim grauen Star ist groß. In der Regel verläuft die OP allerdings schmerzfrei, problemlos und nach nicht einmal einer halben Stunde ist alles vorbei. Pro Jahr werden in Deutschland rund 600.000 Katarakt-Operationen durchgeführt. In 95 Prozent der Fälle ist das Sehvermögen anschließend wiederhergestellt, bei den restlichen Patienten zumindest teilweise. Die OP-Verfahren sind immer schonender geworden und die Vielfalt der angebotenen künstlichen Linsen wird immer größer. Aber nicht alles, was bei diesem Eingriff gegen finanzielle Eigenbeteiligung angeboten wird, ist auch immer notwendig.

      • Thema der Woche: Schlaganfall vorbeugen

      Ein Schlaganfall ist eine gefürchtete, plötzliche Durchblutungsstörung im Gehirn, die meist schlimme Folgen hat. Vorbeugung ist also umso wichtiger, gerade wenn es bereits zu einem Infarkt im Gehirn gekommen ist. Worauf kommt es dabei an, wer braucht zur Prophylaxe Blutverdünner, wann kann eine Operation an den Halsschlagadern sinnvoll sein? Das Thema der Woche in "Visite".

      • Magersucht: Wege aus der Essstörung

      Essen oder nicht essen - den ganzen Tag kreisen die Gedanken um die Ernährung und trotzdem wird gehungert. Oft fängt es mit einer Diät an, doch der Wunsch das Gewicht zu kontrollieren verselbstständigt sich und wird zur psychischen Erkrankung: Anorexia nervosa - besser bekannt als Magersucht. Sie betrifft überwiegend junge Frauen, nur jeder zwölfte Patient ist männlich.

      Wird geladen...
      Freitag, 17.01.14
      06:30 - 07:30 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.07.2021