• 14.01.2014
      01:35 Uhr
      7 Tage ... Pflege daheim | Radio Bremen TV
       

      Michael hat seit zwei Jahren ALS, eine unheilbare Krankheit, bei der sich die Muskeln im Körper zurückbilden. Die Ärzte geben ihm noch ein bis zwei Jahre zu leben. Wie lebt man, wenn man weiß, dass man nicht mehr lange zu leben hat? Wie geht ein Paar damit um, wenn ein Partner plötzlich Pflege braucht? Für 7 Tage begleiten die Autoren Benjamin Arcioli und Julian Amershi ein Ehepaar in ihrem Alltag. Ein berührender Film über Liebe, Freundschaft und Stärke.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 14.01.14
      01:35 - 02:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Michael hat seit zwei Jahren ALS, eine unheilbare Krankheit, bei der sich die Muskeln im Körper zurückbilden. Die Ärzte geben ihm noch ein bis zwei Jahre zu leben. Wie lebt man, wenn man weiß, dass man nicht mehr lange zu leben hat? Wie geht ein Paar damit um, wenn ein Partner plötzlich Pflege braucht? Für 7 Tage begleiten die Autoren Benjamin Arcioli und Julian Amershi ein Ehepaar in ihrem Alltag. Ein berührender Film über Liebe, Freundschaft und Stärke.

       

      "Den Führerschein musste ich schon abgeben, weil ich meine Arme nicht mehr bewegen kann. Na ja, dann krieg ich wenigstens keine Punkte mehr in Flensburg!" sagt Michael und lacht. Er hat seit zwei Jahren ALS, eine tödliche Krankheit, bei der sich die Muskeln im ganzen Körper zurückbilden, während der Geist hellwach bleibt. Bis er krank wurde, war Michael als Handwerksmeister viel unterwegs, ging gern tanzen mit seiner Frau, Ski fahren mit den Kindern. Jetzt ist er den ganzen Tag zuhause und braucht Hilfe beim Gehen, Essen und auch beim Waschen. Seine Ärzte geben ihm noch ein bis zwei Jahre zu leben.

      Wie lebt man, wenn man weiß, dass man nicht mehr lange zu leben hat? Wie geht ein Paar damit um, wenn ein Partner plötzlich Pflege braucht? Für "7 Tage ..." begleiten die Autoren Benjamin Arcioli und Julian Amershi Michael und seine Ehefrau Evelyn in ihrem Alltag. Ein Film über Liebe, Freundschaft und Stärke.

      "7 Tage..." ist eine neue Doku-Reihe im NDR Fernsehen. Für uns von "7 Tage..." ist das Leben eine Herausforderung und ein Abenteuer. Denn hinter jedem Leben vermuten wir kleine und große Geschichten von Menschen, ihren alltäglichen Dramen, Siegen und Niederlagen. Seltsam. Oft begegnen wir Menschen, von denen wir uns schnell ein Bild machen - vielleicht vorschnell. Aber welches Leben verbirgt sich eigentlich hinter diesen Menschen? Wie leben sie? Und wie lebt es sich im Leben der anderen?

      Sieben Tage beobachten und begleiten wir diese Menschen, nehmen teil, leben in ihrem Leben. Denn so erfährt man am besten etwas über die Menschen: Man arbeitet und übernachtet bei ihnen, teilt das Essen, tanzt, trauert und lacht mit ihnen. Auch wir kommen nicht mit leeren Händen. Im Gepäck haben wir Neugierde und Vorurteile. Doch in erster Linie sind wir offen für die, die wir treffen.

      Wir besuchen sie in ihrem Alltag, an für uns nur scheinbar bekannten Orten: auf See oder in der Dönerbude, im Internat oder bei der Ernte. Oder im Altenheim. Wie lebt es sich eigentlich in einem Heim, als alter Mensch? Wie schmeckt das Essen dort? Und wie fühlt sich Einsamkeit an? Oder wie ist eigentlich das Leben vom "Türken um die Ecke"? Was ist seine Geschichte, wer seine Familie, wie seine Familienfeste? Oder wie gehen Bestatter mit dem Tod um? Ist der Tod für sie Routine? Wir von "7 Tage..." wollen das wissen.

      So erzählen wir vom Leben im Kloster und im Bordell, von Menschen in Auschwitz und dem Alltag von Zirkusleuten, Balletttänzern und Bauarbeitern.

      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 14.01.14
      01:35 - 02:20 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2021