• 19.01.2019
      18:45 Uhr
      DAS! Gast: Stefan Gwildis, Musiker | Radio Bremen TV
       

      Er hat die wohl bekannteste männliche Soulstimme Deutschlands: Stefan Gwildis. Dabei wurde er als Musiker erst im Alter von 40 Jahren bundesweit bekannt. Jetzt, gerade 60 geworden, zeigt er allerdings eine neue Seite von sich: auf der Theaterbühne im Seemanns-Klassiker "Große Freiheit Nr. 7" am St. Pauli Theater. Die Rolle des Matrosen Johnny hat er von Volker Lechtenbrink übernommen, der sie nach vielen Jahren abgegeben hat.

      Moderation: Inka Schneider

      Samstag, 19.01.19
      18:45 - 19:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Er hat die wohl bekannteste männliche Soulstimme Deutschlands: Stefan Gwildis. Dabei wurde er als Musiker erst im Alter von 40 Jahren bundesweit bekannt. Jetzt, gerade 60 geworden, zeigt er allerdings eine neue Seite von sich: auf der Theaterbühne im Seemanns-Klassiker "Große Freiheit Nr. 7" am St. Pauli Theater. Die Rolle des Matrosen Johnny hat er von Volker Lechtenbrink übernommen, der sie nach vielen Jahren abgegeben hat.

      Moderation: Inka Schneider

       

      Stab und Besetzung

      Produktion Martin Laue
      Redaktionelle Leitung Franziska Kischkat
      Redaktion Sabine Doppler

      Er hat die wohl bekannteste männliche Soul-Stimme Deutschlands: Stefan Gwildis. Dabei wurde er als Musiker erst mit 40 Jahren bundesweit bekannt. Jetzt, gerade 60 geworden, zeigt er allerdings eine neue Seite von sich: auf der Theaterbühne im Seemanns-Klassiker "Große Freiheit Nr.7" am St. Pauli Theater. Die Rolle des Matrosen Johnny hat er von Volker Lechtenbrink übernommen, der sie nach vielen Jahren abgab.

      Stefan Gwildis ist ein Hamburger Jung, durch und durch. Im Stadtteil Barmbek aufgewachsen, hat er seiner Heimatstadt nie den Rücken gekehrt. Beruflich hat er dagegen schon so allerlei ausprobiert: Nach einer Fecht- und Stuntman-Ausbildung am Thalia-Theater in Hamburg war er als Straßenmusiker unterwegs, hatte Gelegenheitsjobs als Lagerarbeiter, LKW-Fahrer, Sonnenbankaufsteller und Weihnachtsmann. Auch im Reifenhandel seines Vaters verdiente er über Jahre sein Geld.

      Für die Musik schlägt sein Herz aber vor allem: Von 1988 bis 1999 brilliert Gwildis in Musicals im Hamburger Schmidt Theater, ist von 1992 bis 1995 auch Sänger und Gitarrist bei den "Strombolis". Auf sein Album "Stefan Gwildis & the Drückerkolonne" folgt "Komms's zu nix" und zwei Jahre später "Wajakla". Er beginnt Soul-Klassiker neu zu bearbeiten und mit deutschen Texten zu versehen. Das Album "Neues Spiel" hält sich 13 Wochen in den Charts. Als "Aufsteiger des Jahres" bekommt er dafür die Goldene Stimmgabel. Sein Album "Heut ist der Tag" schafft es sogar auf Platz 2 der Charts.

      Mit seiner Rolle des Matrosen Johnny im Theaterklassiker "Große Freiheit Nr.7" schlägt Gwildis nun ein neues Kapitel auf. Premiere ist am 31. Januar - bei DAS! auf dem Roten Sofa erzählt der Sympathieträger schon einmal vorab, wie die Proben laufen oder auch warum er großer Fan und Rezitator des Schriftstellers Theodor Storm ist.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.11.2019