• 20.04.2017
      17:10 Uhr
      Leopard, Seebär & Co. Kuscheln mit den Kamelbabys | Radio Bremen TV
       

      In diesem Jahr wurden zwei Kamelkinder geboren. Normalerweise sind Kamelbabys anhänglich. Diese beiden allerdings sind sehr eigen. Deshalb ist Kuscheltraining angesagt, damit der Tierarzt später seine Untersuchungen ungestört machen kann. Die Elefanten müssen die Schulbank drücken, doch der kleine Assam ist viel zu hibbelig und zu ungeduldig, um die Trainingseinheit zu meistern. Außerdem sollen die Clownfische ins Anemonenbecken einziehen. Vorher müssen die flinken Fünfband-Fahnenfische herausgefischt werden. Aber das ist leichter gesagt als getan.

      Donnerstag, 20.04.17
      17:10 - 18:00 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      In diesem Jahr wurden zwei Kamelkinder geboren. Normalerweise sind Kamelbabys anhänglich. Diese beiden allerdings sind sehr eigen. Deshalb ist Kuscheltraining angesagt, damit der Tierarzt später seine Untersuchungen ungestört machen kann. Die Elefanten müssen die Schulbank drücken, doch der kleine Assam ist viel zu hibbelig und zu ungeduldig, um die Trainingseinheit zu meistern. Außerdem sollen die Clownfische ins Anemonenbecken einziehen. Vorher müssen die flinken Fünfband-Fahnenfische herausgefischt werden. Aber das ist leichter gesagt als getan.

       

      In diesem Jahr wurden zwei Kamelkinder geboren. Normalerweise sind Kamelbabys anhänglich. Diese beiden allerdings sind sehr eigen. Deshalb ist Kuscheltraining angesagt. Aus gutem Grund, denn schließlich muss auch bei diesen Tieren irgendwann der Tierarzt nach dem Rechten sehen. Voraussetzung dafür ist ein Vertrauensverhältnis zwischen Kamel und Tierpfleger.

      Elefantenpflegerin Felicitas Imaschewski stopft sich die Taschen mit Brot voll, denn heute müssen die Elefanten die "Schulbank" drücken. Der kleine Assam ist allerdings viel zu hibbelig und zu ungeduldig, um die Trainingseinheit zu meistern. Seine Schwester Rani hingegen gehört schon fast zu den Profis. Sie kann sogar Mundharmonika spielen. Zur Belohnung gibt es dann etwas Brot.

      Azubi Patrick Heinrich rollt einen 40 Kilo schweren Ball durch den Park. Den hat er sich von den Kamtschatkabären ausgeliehen und hofft darauf, Eisbär Blizzard eine Freude zu machen. Gemeinsam mit einer Kollegin streicht er den Ball mit Honig ein und klebt Leckereien darauf. Obwohl sie sich sehr viel Mühe geben, ist Eisbär Blizzard nur mäßig begeistert.

      Ins Anemonenbecken sollen wieder Clownsfische einziehen. Im Becken allerdings ist momentan kaum Platz, da sich die Fünfband-Fahnenfische dort ausgebreitet haben. Und genau die sollen nun Platz machen. Aber das ist leichter gesagt als getan. Denn Fünfband-Fahnenfische sind unglaublich schnell und lassen sich nicht so einfach einfangen. Beim letzten Versuch vor einigen Monaten hat die Fang-Aktion ganze drei Stunden gedauert. Ob es diesmal schneller geht?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.06.2019