• 27.02.2013
      21:00 Uhr
      betrifft: Die Last mit den Eltern - Wenn Mutter plötzlich Pflege braucht SWR Fernsehen RP
       

      Wenn Eltern pflegebedürftig werden, verändert das mit einem Schlag das ganze Leben der Angehörigen. Egal, ob man selbst pflegt oder pflegen lässt. Immerhin 1,6 Millionen der 2,4 Millionen pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause von ihren Angehörigen versorgt. Eine große Aufgabe, besonders für die erwachsenen Kinder, die in der Regel noch mitten im Berufsleben stehen. Eine Aufgabe, die man im Vorhinein gerne verdrängt. Wenn sie auf einen zukommt, ist man dann ganz plötzlich auf sich allein gestellt.

      Mittwoch, 27.02.13
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 21:00
      Stereo

      Wenn Eltern pflegebedürftig werden, verändert das mit einem Schlag das ganze Leben der Angehörigen. Egal, ob man selbst pflegt oder pflegen lässt. Immerhin 1,6 Millionen der 2,4 Millionen pflegebedürftigen Menschen werden zu Hause von ihren Angehörigen versorgt. Eine große Aufgabe, besonders für die erwachsenen Kinder, die in der Regel noch mitten im Berufsleben stehen. Eine Aufgabe, die man im Vorhinein gerne verdrängt. Wenn sie auf einen zukommt, ist man dann ganz plötzlich auf sich allein gestellt.

       

      Wie beantragt man eine Pflegestufe? Was macht der medizinische Dienst? Wann und wo bekommt man das Geld? Und wie überzeugt man seine Mutter davon, dass sie die Pflege annimmt?

      Mit diesen Fragen sind die drei Schwestern Karin, Helga und Renate aus Boppard am Rhein seit einigen Wochen konfrontiert. Lange hatten sie das Problem, dass ihre 89-jährige Mutter immer weiter abgebaut hat, verdrängt. Als sie mit einem Herzkatheter aus dem Krankenhaus entlassen wurde, war es plötzlich offensichtlich. Jetzt müssen sie sich um die Pflege kümmern und gleichzeitig ihre geistig sehr wache, aber uneinsichtige Mutter davon überzeugen, dass sie welche benötigt. Keine leichte Aufgabe.

      Die drei Schwestern Margret, Birgit und Christina in Weißenfels bei Halle haben sich entschieden, ihre dementen Eltern selbst zu pflegen. Sie haben ein perfekt funktionierendes Team gebildet, um den Eltern ein Leben im eigenen Haus zu ermöglichen. Unterstützt von einem Pflegedienst hat jede Schwester feste Aufgaben und Zeiten. Da alle drei Schwestern noch berufstätig sind, ist die Pflege der Eltern oft eine logistische Herausforderung, aber gibt den drei Frauen auch viel Bestätigung. Doch wie soll es weitergehen, wenn die Eltern weiter abbauen und bettlägerig werden.

      Über 15 Jahre lang hat Sabine Zahntechniker in der ganzen Welt ausgebildet, in Manila und Los Angeles gelebt und sich dann mit einem Designladen in Holland niedergelassen. Gerade hatte sie eine Anfrage auf die Philippinen zurückzukehren erhalten, als der Anruf ihres Bruders kam, ihre Mutter sei mit einem Schlaganfall ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das war total überraschend, weil sie ja eben noch so ganz fit war. Sie ist einen Tag vorher noch Auto gefahren. Keiner hat damit gerechnet, dass sie von einem Tag auf den anderen ein Pflegefall ist. Man stellt es sich so vor, dass das so langsam kommt, dass man es sieht, dass man sich darauf vorbereiten kann, aber das war es halt nicht. "Plomm" von einem Tag auf den anderen war sie ein Pflegefall. Sabines Mutter überlebt knapp, kann sich aber nicht mehr artikulieren und für Sabine ist klar, dass sie in einem Heim untergehen würde. Spontan beschließt sie, für vier Tage die Woche in ihr Heimatdorf Brake bei Oldenburg zurückzukehren und drei Tage in Holland weiter zu arbeiten. Doch die dafür nötige Unterstützung ihrer drei Geschwister bleibt aus. Sabine muss in Brake bleiben und wird von einer erfolgreichen Unternehmerin zur Hartz-IV-Empfängerin.

      Dennoch hat sie ihren Entschluss nicht bereut. Systematisch hat sich Sabine in den Bereich der Pflegestufen und Zusatzleistungen eingearbeitet und setzt zurzeit alles daran, die für die Mutter nötige Flüssigkeitsversorgung bei der Krankenkasse durchzusetzen.

      Der Film "Die Last mit den Eltern" zeigt, was es bedeutet, wenn die Eltern plötzlich pflegebedürftig werden, welche Herausforderungen, Fragen, Probleme entstehen, wie man sich durch den Dschungel der Pflegestufen und - Richtlinien kämpft, aber auch welche schönen Momente man bei der Pflege erlebt.

      Film von Caroline Haertel, Mirjana Momirovic

      Wird geladen...
      Mittwoch, 27.02.13
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 21:00
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.07.2021