• 10.08.2018
      10:25 Uhr
      Das Waisenhaus für wilde Tiere (68/125) Abenteuer Afrika | SWR Fernsehen RP
       

      Völkerwanderung auf der Harnas-Wiese. Zwei Dutzend Volontäre und ein geheimnisvoller Käfig sind auf dem Weg zum Farmparkplatz. Darin stecken Manguste Dimitri und sein Rudel. Harnaschefin Marieta gibt die kleinen Zebramangusten in gute Hände: Auf Naua Naua leben Sohn Schalk und seine Frau Jo. 700 Kilometer muss Dimitri mit seinen Freunden dafür allerdings nach Norden reisen. Auf Naua Naua leben außerdem seit kurzem vier stattliche Breitmaulnashörner. Per Schwertransport wurden sie auf Harnas' Partnerfarm gebracht. Mittlerweile haben sich die Kolosse gut auf der Tierschutzfarm eingelebt.

      Freitag, 10.08.18
      10:25 - 11:15 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Völkerwanderung auf der Harnas-Wiese. Zwei Dutzend Volontäre und ein geheimnisvoller Käfig sind auf dem Weg zum Farmparkplatz. Darin stecken Manguste Dimitri und sein Rudel. Harnaschefin Marieta gibt die kleinen Zebramangusten in gute Hände: Auf Naua Naua leben Sohn Schalk und seine Frau Jo. 700 Kilometer muss Dimitri mit seinen Freunden dafür allerdings nach Norden reisen. Auf Naua Naua leben außerdem seit kurzem vier stattliche Breitmaulnashörner. Per Schwertransport wurden sie auf Harnas' Partnerfarm gebracht. Mittlerweile haben sich die Kolosse gut auf der Tierschutzfarm eingelebt.

       

      Völkerwanderung auf der Harnas-Wiese. Zwei Dutzend Volontäre und ein geheimnisvoller Käfig sind auf dem Weg zum Farmparkplatz. Darin stecken Manguste Dimitri und sein Rudel. Harnaschefin Marieta gibt die kleinen Zebramangusten in gute Hände: Auf Naua Naua leben Sohn Schalk und seine Frau Jo. 700 Kilometer muss Dimitri mit seinen Freunden dafür allerdings nach Norden reisen. Auf Naua Naua leben außerdem seit kurzem vier stattliche Breitmaulnashörner. Per Schwertransport wurden sie auf Harnas' Partnerfarm gebracht. Mittlerweile haben sich die Kolosse gut auf der Tierschutzfarm eingelebt.

      Zwei von ihnen ziehen nun in ein großes Gehege um. Nach 24 Stunden Fahrt kommen sie endlich an. Die Strapaze der langen Reise hat die Tiere sehr aufgewühlt, trotz aller Umsicht und regelmäßiger Pausen. Am wichtigsten aber ist: Dieser Umzug ist geglückt!

      Gegen halb acht geht auf Harnas die Sonne unter. Für die meisten ist die Arbeit von heute getan. Bis auf die nachtaktiven Bewohner ziehen sich alle langsam zurück. Es gibt aber noch eine Pyjamaparty - mit den Baby-Pavianen. Volontärin Helena ist eingeladen. Das "Sleepout" - das Übernachten mit den jungen Affen - ist bei den Volontären sehr beliebt. Dann kann die Party ja losgehen.

      Jeden Donnerstag zerstreut sich ein Teil der Helfer von Harnas wieder in alle Winde, die Volontäre müssen untereinander - und Harnas - Lebewohl sagen. Doch egal, wo die Heimreise hingeht: Etwas von der Magie dieses Ortes nimmt jeder mit nach Hause. Bald ist Harnas nur noch Erinnerung - bis die meisten von ihnen wiederkommen!

      Völkerwanderung auf der Harnas-Wiese. Zwei Dutzend Volontäre und ein geheimnisvoller Käfig sind auf dem Weg zum Farmparkplatz. Darin stecken Manguste Dimitri und sein Rudel. Harnaschefin Marieta gibt die kleinen Zebramangusten in gute Hände: Auf Naua Naua leben Sohn Schalk und seine Frau Jo. 700 Kilometer muss Dimitri mit seinen Freunden dafür allerdings nach Norden reisen. Auf Naua Naua leben außerdem seit kurzem vier stattliche Breitmaulnashörner. Per Schwertransport wurden sie auf Harnas' Partnerfarm gebracht. Mittlerweile haben sich die Kolosse gut auf der Tierschutzfarm eingelebt.

      Zwei von ihnen ziehen nun in ein großes Gehege um. Nach 24 Stunden Fahrt kommen sie endlich an. Die Strapaze der langen Reise hat die Tiere sehr aufgewühlt, trotz aller Umsicht und regelmäßiger Pausen. Am wichtigsten aber ist: Dieser Umzug ist geglückt!

      Gegen halb acht geht auf Harnas die Sonne unter. Für die meisten ist die Arbeit von heute getan. Bis auf die nachtaktiven Bewohner ziehen sich alle langsam zurück. Es gibt aber noch eine Pyjamaparty - mit den Baby-Pavianen. Volontärin Helena ist eingeladen. Das "Sleepout" - das Übernachten mit den jungen Affen - ist bei den Volontären sehr beliebt. Dann kann die Party ja losgehen.

      Jeden Donnerstag zerstreut sich ein Teil der Helfer von Harnas wieder in alle Winde, die Volontäre müssen untereinander - und Harnas - Lebewohl sagen. Doch egal, wo die Heimreise hingeht: Etwas von der Magie dieses Ortes nimmt jeder mit nach Hause. Bald ist Harnas nur noch Erinnerung - bis die meisten von ihnen wiederkommen!

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.11.2019