• 05.03.2012
      08:00 Uhr
      Städte der Genüsse Graz | SWR Fernsehen RP
       

      Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark, des Grünen Herzens Österreichs. Eine Stadt, die sich ein produktives Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Avantgarde zum Ziel gesetzt hat. Seit 2008 trägt sie den Titel Genusshauptstadt.

      Montag, 05.03.12
      08:00 - 08:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Graz ist die Landeshauptstadt der Steiermark, des Grünen Herzens Österreichs. Eine Stadt, die sich ein produktives Spannungsverhältnis zwischen Tradition und Avantgarde zum Ziel gesetzt hat. Seit 2008 trägt sie den Titel Genusshauptstadt.

       

      2003 überzeugte sie als Europäische Kulturhauptstadt. Das südliche Flair, kulturelle Highlights und kulinarische steirische Spezialitäten wirken so verlockend, dass man Graz sofort einen Besuch abstatten möchte.
      Mit mehr als 800 Stadtbauern ist Graz die größte Bauerngemeinde Österreichs. Mit 14 Bauernmärkten hat die Stadt auch die höchste Markttag-Dichte Europas und kann auf eine lange kulinarische Geschichte verweisen: 1686 erschien hier beispielsweise das erste gedruckte Kochbuch Österreichs. Und viele Straßen- und Platznamen lesen sich heute noch wie ein Auszug aus der Speisekarte: Mehlplatz, Kälbernes Viertel, Kapaunplatz. Es sind Orte, die auch beim kulinarischen Stadtrundgang "Graz in köstlichen Häppchen" aufgesucht werden, bei dem Geschichtliches, Wissenswertes und Anekdotisches rund ums Kochen und Genießen vermittelt wird. Kostproben aus Küche und Keller gehören selbstverständlich dazu!

      Zu den kulinarischen Höhepunkten, die Filmemacherin Ruth Deutschmann in ihrer Dokumentation präsentiert, zählen das Restaurant "Der Steirer" sowie die "Vinofaktur-Graz". Pioniere bei der Verbindung von Steirischer Traditionskulinarik mit Spezialitäten des südsteirischen Weinlandes und Weinkultur auf höchstem Niveau. Im Landhauskeller, einem der kulinarischen Wahrzeichen von Graz, bereitet Küchenchef Lorenz Kumpusch ein Filetsteak vom Almochsen mit Kürbiskernkruste, Schilcherkraut und Sauerrahm-Serviettenknödel zu und Chefsommelièr Anna Schachner stellt steirische Weinspezialitäten wie den Schilcher oder Blauen Wildbacher vor. Im Traditionshaus Erzherzog Johann lässt sich Küchenchef Günter Schober bei der Zubereitung eines Stubenküken-Gerichtes und der beliebten Erzherzog Johann Torte über die Schulter schauen. Und Andreas Schindler lädt zu sich nach Hause ein - Motto: "Schindler kocht - und gegessen wird am Küchentisch!" Er kredenzt u. a. einen Lammschlögel in der Kräuterpaste mit Gemüsereis. Ein Besuch der Delikatessenhandlung Frankowitsch rundet die Kulinarik-Entdeckungsreise in Graz ab.

      Ein kultureller Höhepunkt unter vielen ist das Schloss Eggenberg - ein einzigartiges Gesamtwerk des frühen Barocks. Das Landhaus zählt zu den bedeutendsten Renaissancebauten Mitteleuropas und das Zeughaus - mit seinen 30.000 Exponaten historischer Waffen, alter Rüstungen und Kriegsgerät - ist das größte und umfangreichste seiner Art weltweit. Aber auch dem "neuen" Wahrzeichen von Graz, dem Kunsthaus, seines eigenwilligen Aussehens wegen von vielen "friendly alien" genannt und der von Vito Acconci gestalteten "Insel in der Mur" wird ein Besuch abgestattet. Beispiele für das "unbekannte", nicht minder interessante Graz zeigt Fremdenführerin Hermi Lalej. Darunter ein verschwiegener Innenhof, der eindrucksvoll Stilelemente der Gotik und der Renaissance verbindet. Sie stellt auch Erzherzog Johann vor, ein Mitglied des Hauses Habsburg. Der "Steirische Prinz", wie er genannt wurde, wird in der Steiermark auch heute noch von vielen geschätzt.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.07.2021