• 21.05.2018
      17:15 Uhr
      Auf der Schwarzwaldhochstraße Menschen und Spuren entlang einer Ferienstraße | SWR Fernsehen RP
       

      Sommerfrischler, Wintersportler – sie alle zieht die Schwarzwaldhochstraße in ihren Bann. Heute sucht sie ihren Weg zwischen Tradition und touristischer Neuausrichtung.

      Montag, 21.05.18
      17:15 - 18:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Sommerfrischler, Wintersportler – sie alle zieht die Schwarzwaldhochstraße in ihren Bann. Heute sucht sie ihren Weg zwischen Tradition und touristischer Neuausrichtung.

       

      Die Belle Epoque brachte sie nach Baden-Baden - die Kurgäste. Mit dem Bau der Schwarzwaldhochstraße in den 1930er Jahren schwärmten die Erholungssuchenden auf die Höhen aus, in die unberührte Natur. Davon erzählen die legendären und luxuriösen Höhenhotels, die heute zum größten Teil leer stehen und glanzvollen Zeiten nachtrauern. Umso mehr Betrieb ist auf der Straße, wenn sich an den Wochenenden Sonnenhungrige oder sportbegeisterte Skifahrer auf den Weg zu den touristischen Hotspots machen.

      Voll belegt ist das Naturfreundehaus "Badener Höhe". 1924 haben die Karlsruher Naturfreunde das Haus gebaut. Hier wagen Andrea Joekel und Erich Müller nach einem Arbeitsleben in der Autoindustrie die Herausforderung als Herbergseltern. Menschen wie sie finden wir immer wieder an der Strecke. Menschen, die versuchen, das komplizierte Gleichgewicht zwischen Naturschutz und Tourismus in der Balance zu halten. So auch Schäferin Ute Swensson, die mit ihrer Schafherde die Grinden schützt.

      Eine Herausforderung für alle, die versuchen den Schwarzwald lebendig zu halten, ist der Klimawandel. Er bringt wärmere, regenreiche Winter. Trotz Schneekanonen macht das Freizeitzentrum am Mehliskopf Verluste, die es nur mühsam durch das Funsport-Geschäft im Sommer ausgleichen kann. Bei den Motorradfahrern ist die kurvenreiche Strecke zu jeder Zeit beliebt. Christian Bähr, selbst leidenschaftlicher Biker, versucht als Polizist den Verkehr mit sportlichem Charme zu regulieren.

      Archivar Patrick Götz kennt ein fast vergessenes Kapitel Militärgeschichte: die Bedeutung der Schwarzwaldhochstraße für die Luftverteidigungszone West im Dritten Reich. Seine Fotosammlung zeigt Flakstellungen, mit denen Hitler den Krieg gewinnen wollte und das Führerhauptquartier Tannenberg.

      Ein lebendiger Blick auf eine bewegte Geschichte mit teils unveröffentlichten Archivbildern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.03.2019