• 20.05.2018
      15:15 Uhr
      Frühling im Genießerland - Köstliches aus Hohenlohe SWR Fernsehen RP
       

      Hohenlohe, das einstige Armenhaus von Württemberg ist längst zum kulinarischen Geheimtipp geworden. Wo einst die Fürsten regierten kann man sowohl die traditionelle bäuerliche Küche finden, als auch die gehobene. Und Menschen, die mit viel Engagement traditionelle Produkte herstellen, im Großen wie im Kleinen. Etwa Bernulf Schlauch, der hier seinen Holunderzauber herstellt, einen Schaumwein aus Holunderblüten. Oder Familie Jauernik in Weißlensburg, die Bio-Schaffleisch und Käse verkauft.

      Sonntag, 20.05.18
      15:15 - 15:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Hohenlohe, das einstige Armenhaus von Württemberg ist längst zum kulinarischen Geheimtipp geworden. Wo einst die Fürsten regierten kann man sowohl die traditionelle bäuerliche Küche finden, als auch die gehobene. Und Menschen, die mit viel Engagement traditionelle Produkte herstellen, im Großen wie im Kleinen. Etwa Bernulf Schlauch, der hier seinen Holunderzauber herstellt, einen Schaumwein aus Holunderblüten. Oder Familie Jauernik in Weißlensburg, die Bio-Schaffleisch und Käse verkauft.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Karin Haug

      Der Flammkuchen der Hohenloher ist der "Blooz", ein mit Speck und Käse oder mit Blauschimmelkäse und Birnen belegter Brotfladen aus dem Holzofen. Im ersten Hohenloher Hofcafé, der umgebauten Scheune von Familie Schöll in Brunzenberg, ist er die Spezialität. In originaler Tracht empfangen die Schölls ihre Gäste. In der Mosesmühle in Bächlingen, auf einer Insel inmitten der Jagst, geht es genauso lecker zu. Hier genießt man Lammfleisch und Schafskäse aus artgerechter Biohaltung. Angestoßen wird mit Hohenloher Holundersekt und Birnenschaumwein, der wie beim Champagnerverfahren handgerüttelt ist. Hohenlohe, das einstige Armenhaus Württembergs, ist längst zum kulinarischen Geheimtipp geworden. Wo einst die Fürsten regierten, kann man sowohl die traditionelle, bäuerliche Küche als auch die gehobene finden. Was die Region auszeichnet, sind die Menschen, die mit viel Engagement traditionelle Produkte herstellen. Bernulf Schlauch etwa produziert hier seinen Holunderzauber, einen Schaumwein aus Holunderblüten. Familie Jauernik in Weißlensburg verkauft Bio-Schaffleisch und Käse.

      Hohenlohe ist auch die Heimat des berühmten "Boef de Hohenlohe" und des schwäbisch-hällischen Schweines. Diese Rasse wurde durch die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall, einem Zusammenschluss von mehr als 1.500 Bauern, vor dem Aussterben gerettet. Längst ist die Erzeugergemeinschaft zu einer treibenden Kraft im Wirtschaftsfaktor der Region geworden. Sie vermarkten Rindfleisch, schwäbisch-hällisches Schweinefleisch und vor allem die Wurst daraus deutschlandweit. Die Hohenlohe gilt inzwischen international als Genussregion. In der Frühjahrszeit, wenn in den Tälern von Jagst und Kocher die Schafe weiden, die Schweine aus den Ställen getrieben und die Holunderblüten zu einem einzigartigen Getränk verarbeitet werden, entfaltet die Region ihren ganz eigenen Reiz.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.11.2019