• 07.07.2011
      00:30 Uhr
      Leben live Der Elefantenmann von Hagenbeck | SWR Fernsehen RP
       

      Wenn Thorsten Köhrmann morgens um sieben die Tür zur Elefantenhalle aufschließt, wird er sehnsüchtig erwartet. Die Elefanten im Hamburger Tierpark Hagenbeck sind bereits putzmunter und warten darauf, dass der Tag endlich beginnt.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 07.07.11
      00:30 - 01:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Wenn Thorsten Köhrmann morgens um sieben die Tür zur Elefantenhalle aufschließt, wird er sehnsüchtig erwartet. Die Elefanten im Hamburger Tierpark Hagenbeck sind bereits putzmunter und warten darauf, dass der Tag endlich beginnt.

       

      Thorsten Köhrmann und seine Leute arbeiten im direkten Kontakt mit den Tieren. Sie striegeln, füttern und beschäftigen die Elefanten ohne ein schützendes Gitter dazwischen. Eine Praxis, die den Pflegern besondere Fähigkeiten abverlangt, denn Elefanten sind gefährlich. Immer wieder kommt es in Zoos zu tödlichen Unfällen. Thorsten Köhrmann bildet seine Leute selbst aus. Sechs Monate Zusatzausbildung müssen gelernte Tierpfleger absolvieren, bevor sie auch nur in die Nähe der Dickhäuter dürfen. Die Kommandos sind genau festgelegt, eine Mischung aus Englisch, Deutsch und Indisch, die sogenannte Hagenbecksprache.

      Hagenbeck, der erste gitterlose Tierpark der Welt, wurde 1907 von Carl Hagenbeck gegründet und ist bis heute in Familienbesitz. Die Köhrmanns sind genau so lange dabei wie die Hagenbecks. Thorsten Köhrmann ist im Zoo aufgewachsen. Schon als Sechsjähriger saß er auf dem Rücken eines Elefanten. Sein Vater leitete das Delphinarium im Hamburger Tierpark. Nach dessen Tod übernahm der damals 28-jährige die Show, bis im Oktober 1995 das Delphinarium geschlossen wurde. Nach einem Jahr als einfacher Tierpfleger wurde ihm dann sein Traumjob angeboten: Elefantenpfleger.

      Elefanten gelten als sensibel und sind in hohem Maß soziale Wesen, sowohl untereinander als auch gegenüber den Menschen, die sie betreuen. Eigenschaften, die Köhrmann faszinieren, die aber auch eine besondere Herausforderung sind. Dem Pfleger ist es gelungen, aus einer zusammengewürfelten Elefanten-WG eine funktionierende Familie zu machen, bei der die Tiere füreinander einstehen, sich gegenseitig unterstützen. Nur so konnte 2003 in Hagenbeck zum ersten Mal in Deutschland ein Elefantenbaby ohne die Hilfe der Pfleger zur Welt kommen.

      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 07.07.11
      00:30 - 01:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.08.2022