• 20.02.2010
      18:05 Uhr
      Hierzuland Kempten - ein Ortsporträt | SWR Fernsehen RP
       

      "Caput Montis" - am Anfang des Berges - nannten einst die Römer das Dorf. Daraus entstand der Ortsname "Kempten". Im Jahre 1939 wurde Kempten eingemeindet und gehört seitdem zu Bingen. Heute leben in dem drittgrößten Stadtteil rund 1900 Einwohner.

      Samstag, 20.02.10
      18:05 - 18:15 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      Stereo

      "Caput Montis" - am Anfang des Berges - nannten einst die Römer das Dorf. Daraus entstand der Ortsname "Kempten". Im Jahre 1939 wurde Kempten eingemeindet und gehört seitdem zu Bingen. Heute leben in dem drittgrößten Stadtteil rund 1900 Einwohner.

       

      Von den Römern stammt auch der Weinbau. Heute gibt es zehn Winzer in Bingen-Kempten. Einer von ihnen ist Frank Hemmes. Sein Weinberg liegt unterhalb der Rochus-Kapelle, sein Weinbetrieb mitten im Ort. Genau gegenüber: die alte Schule. Heute ist sie wieder eine Schule - eine "Weinschule". Im alten Lehrerkostüm veranstaltet Frank Hemmes in seiner Vinothek regelmäßig Weinproben.
      Als Schüler erlebte Winfried Bauer in den 50er Jahren die alte Schule. Damals gründete sein Vater direkt am Rhein einen Campingplatz. Auf dem verbrachte Winfried die meiste Zeit seiner Kindheit. Heute leitet Winfried Bauer den Campingplatz, der rund 400 Menschen aus dem In- und Ausland Platz bietet.
      International erfolgreich ist Monika Zimmermann. Die 16-jährige ist bei Welt- und Europameisterschaften schon unter den besten Zehn vertreten. Die Aerobic-Tänzerin begann mit acht Jahren - heute trainiert sie im Leistungszentrum Ingelheim sechs Mal die Woche. Ähnlich intensiv muss Claudia Beck üben. Die 28-Jährige absolviert derzeit eine Ausbildung zur Opernsängerin in Köln. Doch ihrer Heimat bleibt sie treu. Hier hatte sie 2007 einen großen Auftritt bei der Landesgartenschau in Bingen und sang das Eröffnungslied. Da ihre musikalischen Wurzeln eng mit der katholischen Kirchenmusik Bingen-Kempten verbunden sind, probt sie immer wieder in der katholischen Drei-Königs-Kirche.
      Kunst und Wein stehen bei der Familie Kastell im Mittelpunkt. Während sich Heribert Kastell um die Weinvermarktung kümmert, ist Ehefrau Stefanie für das Künstlerische zuständig. Mit einem Schweißbrenner, Stahlteilen und Drahtzäunen sowie einem Gemisch aus Kleber, Sand und Zement fertigt sie Gartenskulpturen. Zu den Käufern gehören auch manche Weinkunden ihres Mannes. So sind die Kastell'schen Arbeiten auch ein Teil der neueren (Wein)-Geschichte von Bingen-Kempten.

      Wird geladen...
      Samstag, 20.02.10
      18:05 - 18:15 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2020