• 08.02.2010
      07:30 Uhr
      Reiss & Leute Thema: Um Mitternacht ist alles vorbei - Sperrstunde für Mainzer Straßenfastnacht - Moderation: Beatrix Reiss | SWR Fernsehen RP
       

      Sperrstunde für den Mainzer „Narrenzirkus“. Im großen Festzelt des MCV mitten in der Stadt gilt: Spätestens um Mitternacht keine Musik, keine Getränke mehr. Dieser Beschluss der Stadt Mainz findet sogar Beifall unter Fastnachtern.

      Montag, 08.02.10
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Sperrstunde für den Mainzer „Narrenzirkus“. Im großen Festzelt des MCV mitten in der Stadt gilt: Spätestens um Mitternacht keine Musik, keine Getränke mehr. Dieser Beschluss der Stadt Mainz findet sogar Beifall unter Fastnachtern.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Beatrix Reiss

      Aus und vorbei: die Mainzer Straßenfastnachtsnächte sind nicht mehr lang, sondern enden früh und spätestens um Mitternacht. Mitten in der Stadt soll der Mainzer Carneval-Verein in seinem Festzelt, dem „Narrenzirkus“, zeitig für Ruhe sorgen. Zwischen Schwerdonnerstag und Aschermittwoch muss der MCV spätestens um Mitternacht Musik abstellen, Zapfhahn zudrehen und Eintritt verweigern.

      Die Stadt Mainz hat die Sperrstunde beschlossen. Und hat damit sogar Beifall aus den Reihen der Fastnachter erhalten. Der MCV als Veranstalter allerdings sieht sich zu Unrecht für Lärm, Prügeleien und Schnapsleichen rund ums Festzelt in die Verantwortung genommen und befürchtet, dass mit der Sperrstunde das Ende der Mainzer Straßenfastnacht eingeläutet wird.

      Gut so, findet dagegen Thomas Gerster, Stadtratsmitglied und überzeugter Ranzengardist. Diese Art zu feiern hat nichts mit der Mainzer Fastnacht zu tun und deshalb muss ihr kein wahrer Narr nachtrauern.

      Falsch, sagt Günter Schenk, der bekannte Fastnachtsforscher und Publizist. Nur wenn es gelingt, neue Elemente in Vereine, Sitzungen und Veranstaltungen zu bringen, nur dann hat selbst eine so bedeutende Tradition wie die Mainzer Fastnacht überhaupt eine Zukunft.

      Gäste von Beatrix Reiss sind diesmal sowohl gestandene Mainzer Fastnachter wie Richard Wagner, MCV, Thomas und Johannes Gerster, Ranzengardisten, Günter Schenk, Publizist, als auch Vertreter der Stadt, der Polizei und der Sanitäter.

      In der Livesendung "Reiss & Leute" geht es jeden Mittwoch irgendwo in Rheinland-Pfalz zur Sache. Streit um einen Windpark, die Pläne für eine zusätzliche Rheinbrücke, Fluglärm - eine halbe Stunde kontroverse Diskussion über ein aktuelles Thema. "Aber genauso sprechen wir über die Frage 'Was ist eigentlich Heimat?' oder tauschen Ansichten und Einsichten mit Eltern aus, die ihr Kind verloren haben", erklärt Moderatorin Beatrix Reiss. Zu Wort kommen vor allem ganz normale Leute.

      Wird geladen...
      Montag, 08.02.10
      07:30 - 08:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.12.2022