• 08.02.2010
      05:00 Uhr
      Landesart Moderation: Sabine Hampel | SWR Fernsehen RP
       

      Themen u.a.:

      • Zwischen üppigem Barock und Hungermodels - Schönheitsideale im Wandel
      • Memory Traces - Kunst aus Finnland in Koblenz
      • Alaaf und Heil! - Wie die Nazis den Karneval instrumentalisierten

      Montag, 08.02.10
      05:00 - 05:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen u.a.:

      • Zwischen üppigem Barock und Hungermodels - Schönheitsideale im Wandel
      • Memory Traces - Kunst aus Finnland in Koblenz
      • Alaaf und Heil! - Wie die Nazis den Karneval instrumentalisierten

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Sabine Hampel
      • Zwischen üppigem Barock und Hungermodels - Schönheitsideale im Wandel

      Als Idealbildnisse werden die Frauenporträts von Sandro Botticelli oft bezeichnet. So also sah Schönheit in der Renaissance aus. "Landesart" möchte herausfinden, wie sich das Schönheitsideal in den Jahrhunderten verändert hat. Moderatorin Sabine Hampel spricht aus diesem Grund mit einem Schönheits-Chirurgen und einer Modelagentin. In der Botticelli-Ausstellung erhält sie einen Eindruck von dem damaligen Schönheitsideal, das seine Faszination bis heute anscheinend nicht verloren hat - denn die Besucher stehen hier stundenlang Schlange.

      • Memory Traces - Kunst aus Finnland in Koblenz

      "Memory Traces" lautet der Titel einer Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst aus Finnland, die im Museum Ludwig in Koblenz eröffnet wurde. Gezeigt werden Werke aus verschiedensten Gestaltungsbereichen, angefangen von Malerei und Skulptur, über Objektkunst und Installation bis Video und Fotografie. Begleitet wird die Schau von einem finnischen Kulturfestival. "Landesart" stellt das Projekt vor.

      • Alaaf und Heil! - Wie die Nazis den Karneval instrumentalisierten

      Nirgends kann man sich so ungehemmt über Politik auslassen wie im Karneval. Die Karnevalisten berufen sich dabei auf eine lange Tradition. Schon im Mittelalter wurde an den Tagen vor der Fastenzeit ausschweifend gefeiert. Und mit den napoleonischen Kriegen und der französischen Besetzung großer Teile Deutschlands kam ein Element hinzu, auf das die Narren besonders stolz sind: Obrigkeitskritischer Witz begründete den Mythos des politischen Karnevals. Bis heute spielt das Politische in den Hochburgen des Karnevals, wie z. B. in Mainz, eine große Rolle. Doch waren und sind die Narren wirklich so subversiv? Dieser Frage sind die Historiker Markus Leifeld und Carl Dietmar nachgegangen. In ihrem Buch "Alaaf und Heil Hitler" haben sie untersucht, wie sich die Karnevalisten im Dritten Reich verhalten haben. Im Gespräch mit den Autoren geht es vor allem um die Frage: Wie politisch war und ist der Karneval?

      Wird geladen...
      Montag, 08.02.10
      05:00 - 05:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.10.2022