• 12.03.2018
      02:40 Uhr
      Wenn wir zusammen sind (Mes Amis, mes Amours) Spielfilm Frankreich 2008 | SWR Fernsehen RP
       

      Der erfolgreiche Architekt Antoine lebt schon seit Jahren in London. Sein Busenfreund Mathias folgt ihm, nachdem er in Paris den Job als Buchhändler verloren hat. Da auch ihre Kinder sich gut verstehen, reißen die Exilfranzosen kurzerhand die Trennwand zwischen ihren Häusern ein und gründen eine Wohngemeinschaft. Ein strenger Verhaltenskodex soll die beiden alleinstehenden Väter vor Versuchungen aller Art bewahren: Abwasch muss sofort erledigt werden, und Geliebte im Haus sind nicht geduldet. Doch mit dem Regelwerk fangen die Probleme an.
      Sehr britisch, aber doch französisch: Lorraine Lévy verfilmte den Erfolgsroman ihres ...

      Nacht von Sonntag auf Montag, 12.03.18
      02:40 - 04:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der erfolgreiche Architekt Antoine lebt schon seit Jahren in London. Sein Busenfreund Mathias folgt ihm, nachdem er in Paris den Job als Buchhändler verloren hat. Da auch ihre Kinder sich gut verstehen, reißen die Exilfranzosen kurzerhand die Trennwand zwischen ihren Häusern ein und gründen eine Wohngemeinschaft. Ein strenger Verhaltenskodex soll die beiden alleinstehenden Väter vor Versuchungen aller Art bewahren: Abwasch muss sofort erledigt werden, und Geliebte im Haus sind nicht geduldet. Doch mit dem Regelwerk fangen die Probleme an.
      Sehr britisch, aber doch französisch: Lorraine Lévy verfilmte den Erfolgsroman ihres ...

       

      Von Frauen haben Mathias (Vincent Lindon) und Antoine (Pascal Elbé) nach gescheiterten Ehen die Nase gestrichen voll. Da sich ihre Kinder Louis (Tom Invernizzi) und Emilie (Garance le Guillermic) prächtig verstehen, kommen die alleinerziehenden Väter auf die Idee, sich zu einer Patchwork-Familie zusammenzutun. Gesagt, getan: Der Pariser Buchhändler Mathias übersiedelt nach London, wo Architekt Antoine zwei nebeneinanderstehende Reihenhäuser im französischen Viertel besitzt. "Frog Alley" - Frosch-Allee - nennen die Engländer die Gegend in Anspielung auf die kulinarischen Vorlieben der eingewanderten Bewohner vom Kontinent. Die spontan ins Leben gerufene WG der Enttäuschten gibt sich ein strenges, schriftlich fixiertes Regelwerk: Man ist vor ein Uhr nachts zu Hause, es gibt keine Babysitter und erst recht keine Frauen! Lange halten die guten Vorsätze aber nicht an, denn Mathias verliebt sich in die zauberhafte Journalistin Audrey (Virginie Ledoyen), woraufhin der Haussegen schief hängt. Als Antoine dann noch klar wird, dass das Glück in Gestalt der patenten Floristin Sophie (Florence Foresti) ihm tagtäglich über den Weg läuft, droht das Wohnexperiment zu scheitern.
      Die Französin Lorraine Lévy adaptierte den gleichnamigen Bestseller ihres Bruders Marc. Mit der Exilkomödie über zwei eingefleischte Franzosen in London - das man selten so gemütlich und einladend gefilmt sah - gelingt ihr eine moderne Version jener "Männerwirtschaft", die bereits Walter Matthau und Jack Lemmon in dem Klassiker "Ein seltsames Paar" zusammenschweißte. Der grantige Vincent Lindon als kletternder Buchhändler mit Vertigo-Syndrom und Pascal Elbé in der Rolle des zickigen Putzteufels verkörpern zwei feminine Multitasking-Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs: Spritzig wie Champagner aus einem Guinness-Glas.
      16.10.2011 Das Erste

      Mathias: Vincent Lindon
      Antoine: Pascal Elbé
      Audrey: Virginie Ledoyen
      Sophie: Florence Foresti
      Yvonne: Bernadette Lafont
      Valentine: Mar Sodupe
      MacEnzie: Mathias Mlekuz
      Louis: Tom Invernizzi
      Emilie: Garance le Guillermic
      John Glover: Richard Syms
      Stéphanie: Sophie Guiter

      Darsteller: Vincent Lindon
      Darsteller: Pascal Elbé
      Darsteller: Virginie Ledoyen
      Darsteller: Florence Foresti
      Darsteller: Bernadette Lafont
      Darsteller: Mar Sodupe
      Darsteller: Mathias Mlekuz
      Darsteller: Tom Invernizzi
      Darsteller: Garance le Guillermic
      Darsteller: Richard Syms
      Darsteller: Sophie Guiter
      Kamera: Emmanuel Soyer
      Sonstige Mitwirkung: Sébastien Chauchois
      Regie: Lorraine Lévy
      Autor: Lorraine Lévy, Marc Levy und Philippe Guez

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 12.03.18
      02:40 - 04:10 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.09.2019