• 17.04.2021
      07:15 Uhr
      Wie geht es Dir? Kinder und die Corona-Krise Theonas aus Griechenland, Luca aus Italien, Doruk aus der Türkei, Aras aus der Türkei | SWR Fernsehen RP
       

      Auf der ganzen Welt kämpfen die Menschen gegen das Coronavirus. Kinder sind von der Pandemie besonders betroffen. Ihr Alltag hat sich verändert, Die Schulen sind oft geschlossen, alles ist ungewiss und die Erwachsenen sind ratlos. Überall müssen Kinder lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Dabei zeigen sie oft sehr viel Mut und Fantasie. Einblicke in eine Welt in Pandemiezeiten, aufgenommen im März, April und Mai 2020.
      In kurzen Clips, gefilmt mit dem Smartphone, berichten Kinder aus mehreren Ländern, wie sie jetzt lernen, spielen und leben.

      Samstag, 17.04.21
      07:15 - 07:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.

      Auf der ganzen Welt kämpfen die Menschen gegen das Coronavirus. Kinder sind von der Pandemie besonders betroffen. Ihr Alltag hat sich verändert, Die Schulen sind oft geschlossen, alles ist ungewiss und die Erwachsenen sind ratlos. Überall müssen Kinder lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Dabei zeigen sie oft sehr viel Mut und Fantasie. Einblicke in eine Welt in Pandemiezeiten, aufgenommen im März, April und Mai 2020.
      In kurzen Clips, gefilmt mit dem Smartphone, berichten Kinder aus mehreren Ländern, wie sie jetzt lernen, spielen und leben.

       

      Theonas (acht Jahre) lebt in Griechenland. Seit zwei Monaten darf er nicht mehr in die Schule gehen. Griechisch, Mathematik, Geschichte und sogar Kunst, alles muss Theonas nun zu Hause lernen. Er vermisst seine Freunde.

      Auch Luca (acht Jahre) aus Italien fühlt sich eingesperrt. Der Unterricht findet online statt. Am schlimmsten findet Luca, dass er nicht mehr in den Theaterunterricht gehen darf.

      Doruk (acht Jahre) lebt in der Türkei. Er darf nicht einmal auf die Straße gehen. Wenn sein Vater einkaufen war, wagt Doruk danach nicht, ihn zu umarmen, wegen der Infektionsgefahr. Doruks größter Wunsch ist einfach mal wieder raus zu gehen und ein Eis zu essen.

      Auch Aras (neun Jahre) lebt in der Türkei und leidet unter der Ausgangssperre. Der Kontakt zur Außenwelt findet über das Internet statt. Hier lernt und spielt Aras, trifft seine Freunde und wartet auf das Ende der Ausgangsbeschränkungen.

      Ein Traum verbindet alle Kinder: Die Krise soll bald vorbei sein.

      Auf der ganzen Welt kämpfen die Menschen gegen das Coronavirus. Kinder sind von der Pandemie besonders betroffen. Ihr Alltag hat sich verändert, Die Schulen sind oft geschlossen, alles ist ungewiss und die Erwachsenen sind ratlos. Überall müssen Kinder lernen, mit der neuen Situation umzugehen. Dabei zeigen sie oft sehr viel Mut und Fantasie. Einblicke in eine Welt in Pandemiezeiten, aufgenommen im März, April und Mai 2020.
      In kurzen Clips, gefilmt mit dem Smartphone, berichten Kinder aus mehreren Ländern, wie sie jetzt lernen, spielen und leben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.06.2021