• 29.10.2021
      21:00 Uhr
      DIE SCHEUNE Wie Handwerk alte Schätze rettet | SWR Fernsehen RP
       

      Arndt Reisenbichler trifft Menschen, deren Erinnerungsstücke gerettet werden sollen: Ein Rover Coupé haben sich Monika und Sascha Peter für die Flitterwochen gekauft und damit viel erlebt. Anlässlich ihrer Silberhochzeit wollen die beiden nochmal mit dem Auto in die Provence fahren.
      Sigrid Öhls Puppe ist mehr als hundert Jahre alt und hat die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg in Pirmasens überlebt. Ob die Puppe aber noch zu retten ist, ist ungewiss.
      Beim Ausräumen ihrer Scheune fand Maria Carl einen Stuhl mit einer Sitzfläche aus Wiener Geflecht, das sie gerne wieder aufmöbeln lassen möchte.

      Freitag, 29.10.21
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Arndt Reisenbichler trifft Menschen, deren Erinnerungsstücke gerettet werden sollen: Ein Rover Coupé haben sich Monika und Sascha Peter für die Flitterwochen gekauft und damit viel erlebt. Anlässlich ihrer Silberhochzeit wollen die beiden nochmal mit dem Auto in die Provence fahren.
      Sigrid Öhls Puppe ist mehr als hundert Jahre alt und hat die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg in Pirmasens überlebt. Ob die Puppe aber noch zu retten ist, ist ungewiss.
      Beim Ausräumen ihrer Scheune fand Maria Carl einen Stuhl mit einer Sitzfläche aus Wiener Geflecht, das sie gerne wieder aufmöbeln lassen möchte.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Arndt Reisenbichler

      Ein Rover Coupé war die erste teure Anschaffung, die Monika und Sascha Peter gemeinsam gestemmt haben. Das war vor mehr als 25 Jahren. Sie haben sich das Auto für die Flitterwochen gekauft und damit viel erlebt. Jetzt steht es aber schon seit 16 Jahren in der Garage und der Motor springt nicht mehr an. Schade, denn die beiden wollen anlässlich ihrer Silberhochzeit nochmal mit dem Auto in die Provence fahren.

      Filigrane Zähnchen, ein Lächeln im Gesicht, aber ein seltsames Kostüm aus Stoff und eine unmögliche Frisur - so kommt die Porzellanpuppe daher, die Sigrid Öhl mitbringt. Die Puppe ist mehr als hundert Jahre alt und hat die Bombardierungen im Zweiten Weltkrieg in Pirmasens überlebt. Ob die Puppe aber noch zu retten ist, ist ungewiss.

      Die Eltern wie auch die Großeltern von Maria Carl waren Tabakbäuerinnen und Tabakbauern. Beim Ausräumen ihrer Scheune fand Maria einen Stuhl mit einer Sitzfläche aus Wiener Geflecht, das sie gerne wieder aufmöbeln lassen möchte, denn die Sitzfläche hat die besten Zeiten hinter sich.

      Es sind scheinbar alltägliche Dinge und ihre Geschichten, die so vieles im Leben einzigartig und unvergesslich machen. Gastgeber Arndt Reisenbichler trifft Menschen, die sich erinnern und die Handwerker:innen, die es schaffen, diese Erinnerungen mit ihrer Handwerkskunst für die Ewigkeit zu bewahren.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.05.2022